Oktober 28, 2021

Radsport Journal Tourmann

Profi Radsport

Türkei Rundfahrt. Same as yesterday

1 min read
ANdre Greipel

Wie gestrigen Freitag musste sich André Greipel von der Israel Start Up Nation nur wieder Jasper Philipsen geschlagen werden. IM Deutschen Sportfernsehen ist diese Nachricht den Redakteuren keine Minute Sendezeit wert. Man redet redet lieber über die Coronafälle in den Fußballbundesligen. Gut man braucht nicht besonders viel von deutschen Sportsendern erwarten, solange der der Ball nicht rund ist. Aber diese Scheuklappen beim Verhalten der Akteure auf dem Platz. Da fällt mir gar nichts zu ein. Da laufen die Betreuer wild durcheinander ohne Masken über den Platz und allen knutschen sich ab. Man frägt sich echt, warum die nicht alle schon auf der Intensivstation liegen. Aber  vielleicht schützt ja ein  Gehirn, dass man vor dem Spiel in der Garderobe abgeben hat, vor dem Gröbsten.

So genug des Lamentierens. Aber es muss auch das gesagt werden. Man sollte sich nicht von den üppigen Werbegeldern kaufen lassen. Gut, auch Radsport wird durch Werbung finanziert und die Auswüchse haben in den letzten 50 Jahren gesehen.

Reden wir vom Tagesgeschehen. Die Türkei Rundfahrt ist was für die Sprinter. Einzelne Etappen bestätigen die Regel. Einmal Kleijn, dreimal Cavendish und zweimal Philipsen. Mehr braucht man nicht sagen. Aber auch André Greipel hat zugeschlagen, zwar reichte es  zweimal nur zum ersten Verliere, was einem Sprinter gar nicht schmeckt, doch sind seine Erfolge schon bemerkenswert. Immerhin ist Philipsen der ungekrönte Weltmeister der Sprinter. Und so ist der alte Herr Greipel der stellvertretende König. Was will man mehr.

Ergebnis <<<<<<

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

43 Teams haben bislang eine Lizenz bei der UCI beantragt.

Es muss immer alles seine Ordnung haben. Wer im Profi Radsport mitmischen will, der muss natürlich...

Pogacar gewinnt die Lombardia.

Der Tag war mal wieder lang. Und so durften wir im Fernsehen rührselige Geschichten über die Lomb...

Ein weiterer Sieg für Bora hansgrohe in Italien.

Nein, es war nicht Pascal Ackermann, der den Sprint bei der Piemont Rundfahrt gewonnen hat. Ackerma...

Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

RSS
Follow by Email
YouTube
Instagram