Di. Apr 7th, 2020

Valencia Rundfahrt. Pogacar setzt sich im Schlussanstieg durch.

1 min read

SONY DSC

Von Calp nach Sierra Bernia waren es 170 km. Jedenfalls wenn man der Route des Radrennens folgte. Obwohl schon vorher einige Berge von teils über 1000 m Höhe überfahren wurden, kam das Peloton noch relativ geschlossen in den Schlussanstieg. Natürlich gab es auch heute die vier für Texas. Doch am Ende hatten sie selbstverständlich keine Chance. Die großen Meister wollten es mal wieder unter sich ausmachen.

Der Schlussanstieg hatte es in sich 600 Höhenmeter auf 5 km Strecke. Das ergab eine durchschnittliche Steigung von 12 Prozent. Eine schwere Rampe, zumal in der Mitte auch noch steilere Bedingungen herrschten.

Greg Van Van Avermaet  von CCC sah lange wie der Sieger aus. Obwohl er sich stark wehrte wurde er  3 km vor  dem Ende  von der Gruppe der Favoriten eingeholt. Im selben Moment startet Tadej Pogacar seinen Angriff und wart nicht mehr gesehen. Stimmt  natürlich nicht. Gesehen haben sie ihn schon, aber einholen konnten sie ihn nicht mehr. Der Tempovorstoß von Pogarcar ließ die Gruppe aus einander fallen.  Dan Martin und Wout Poels versuchten zu folgen, mussten sich aber mit den Rängen dahinter zufrieden geben.

Ergebnis >>>>>

 

Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

RSS
Follow by Email
YouTube
Instagram