Mo. Sep 16th, 2019

Ungarn Rundfahrt. Mal wieder in die Hügel.

1 min read

Bevor es in die Puszta geht stehen auch heute noch einmal zwei Berge im Weg. Ich muss mein Bild von Ungarn irgendwie korrigieren, Ich dachte immer, da wäre es flach und ansonsten gäbe es nur Sissy. Aber so ist das eben, wenn man nicht selbst hinfährt. Der höchste Berg des Landes ist über 1000 m hoch , heißt Kekes und es soll dort sogar ein Skigebiet geben. Man lernt nicht aus.

Gipfel des Kékes

Die Etappe heute ist 200 km lang. Gegen Ende kommen wieder zwei Berge, Diesmal sind es verschiedene. Beide sind so um die 600 m hoch. Der eine weniger , der andere mehr.

Der letzte Berg bringt die Entscheidung für diesen Tag. Krists Neilands, der Gesamtzweite von der Israel Cycling Academy, greift an und versetzt Hugo Hofstätter den entscheidenden Schlag. Er fährt 1 Minute Vorsprung heraus und die gibt er nicht wieder her. Mit seinem überlegenen Sieg übernimmt er auch die Gesamtwertung der Ungarn Rundfahrt.

Ergebnis >>>>>

Please follow and like us:
error

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

RSS
Follow by Email
Facebook
Twitter
YouTube
Instagram