So. Jul 5th, 2020

UAE Tour. Noch einmal auf den Jebel Hafeet

2 min read
UAE Tour 5.Etappe

Mit gut 60 km/h rasen die Jungs auf den Jebel Hafeet zu. Der starke Rückenwind kommt auch den 5 Ausreißern zu Gute. Diesmal wagen es wieder James Knox,  Warbasse, Van der Sande, Garoso und Scaroni. Sie haben 30 km vor dem Ende gut 4 Minuten Vorsprung und ganz gute Aussichten auf den Sieg.  Denn der Beste von ihnen liegt über 6 Minuten in der Gesamtwertung zurück und Adam Yates hat kein besonderes Interesse  sie einzuholen. Die werden sicher in den Anstieg kommen. Der beginnt 10 km vor dem Ziel und ist identisch mit dem von vorgestern.

20 km vor dem Ende sind es noch immer 3:30 Miuten. Reden wir keurz vom Geld. Denn um Geld zu verdienen, dazu sind die Jungs ja hier. Lotto Soudal führt die Preisgeldliste an. Mit 11800 Euro. Gleich dahinter kommt Bora hansgrohe mit 9450 Euro. Bester Fahrer ist Caleb Ewan von Lotto Soudal mit 11800 Euro. Der hat also die Kohle fürs Team alleine reingeholt.  Pascal Ackermann liegt an zweiter Stelle mit 8400 Euro. Das ist jetzt nicht sonderlich viel Geld für 4 Tage harte Arbeit. Ganz am Ende der Statistik liegt überraschend mit 150 Euro das Team Ineos. Auch Bahrain McLaren hat bislang nur 200 Euro an Preisgeldern kassiert.

Die Jungs gehen mit 2 Minuten Vorsprung in den Berg. Hinten hat sich Mitchelton Scott dann doch an die Spitze gesetzt. Man will sich nicht überraschen lassen. Das Peloton fällt auseinander. Ganz hinten sieht man Cavendish sein Rad den Berg hoch schieben. Gefühlt jedenfalls. An der Spitze setzt sich James Knox vom Team Deceuninck Quickstep in Szene. 8,5 km vor dem Ende beträgt sein Vorsprung nur  noch 1:22 Minuten.

Dann kommt der Kampf zwischen Tadej Pogacar vom UAE und Adam Yates. Knox ist das erste Opfer. das war zu erwarten. 3,6 km vor dem Ende wird er eingeholt. 1 km vor dem Ende sind Pogacar und Yates alleine. Einer von ihnen wird gewinnen. Doch Gaudu und Lutsenko bekommen die zweite Luft. Die beiden an der Spitze machen Stehversuche. Auch Zakarin ist mit dabei. 200 m vor Schluss sehen wir drei Burschen. Pogacar, Lutsenko und Yates. Pogacar überholt auf dem letzten Drücker Lutsenko und gewinnt die Etappen. Da fallen den Scheichs von UAE aber ein paar Sandstürme von der Schulter. Adam Yates bleibt weiterhin der Leader der Rundfahrt.

Ergebnis<<<<<

Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

RSS
Follow by Email
YouTube
Instagram