Do. Apr 2nd, 2020

UAE Tour. Auf den Hatta Dam.

2 min read
Hatta Dam

Also, ich muss schon sagen, diese Etappe ist der arabische Klassiker. Auf den Hatta Dam hoch. Der Damm begrenzt einen Stausee der für die Trinkwasserversorgung der sonst sehr trockenen Gegend von großer Bedeutung ist. Zuvor müssen die Jungs aber durch eine ausgedörrte Wüstenlandlandschaft fahren. Nur Steine und Sand. Manche mögen das.

UAE TOUR

Pascal Ackermann von Bora hansgrohe ist aufgrund seines Sieges gestern der Führende. Deshalb hat sein Team heute die Aufgabe die Verfolger einzuholen. Die arabischen Kommentaren  nennen Ackermann übrigens nicht Ackes sondern Akrimann oder el almani.

Bora hansgrohe ist sich natürlich bewusst, dass Akrimann am Hatta Dam nicht unbedingt zu den Favoriten zählt. So ist einzige an die Spitze abkommandierte Fahrer eher eine Geste des gutes Willens. Das ist Rüdiger Selig.

Das sehen auch die anderen. Denn die Favoritenteams haben sich vorne eingereiht und wollen die Ausreißer nicht weit wegkommen lassen. Das sind hier zwei Fahrer. Die beiden haben sich schon gestern die Kante Gegeben. Leonardo Tortomasi von Vini Zabu KTM und sein Teamkollege Veljko Stojnic.

Die beiden haben 54 km vor dem Ziel rund 2 Minuten Vorsprung. 14 km später sind es noch 1:45 Minuten. Die beiden werden an der langen Leine gehalten. Am Ende haben andere das Sagen. Valverde vom Team Movistar ist auch dabei und der rechnet sich bestimmt einiges aus.

10 km vor dem Ende sind Ausreißer längst eingeholt. Es geht einen Anstieg hoch und andere versuchen sich in der Flucht. Victor Campenearts  von NTT und Conci von Trek Segafredo versuchen das Unmögliche. In der letzten Abfahrt haben sie 18 Sekunden. Das Feld bleibt noch zusammen. noch sind es 6 km bis auf den Hatta Dam. Unten im Flachen wird dann geknüppelt. Jetzt will jeder nach vorne kommen. 3,5 km vor dem Ziel werden die Jungs eingeholt. Froome fällt aus dem Feld zurück. Er kann das Tempo nicht mehr halten.

Das Feld geht noch geschlossen in die letzte 200 m. Das ist der steile Anstieg. Sam Bennet von Deceuninck Quickstep versucht es als erster. Nur Caleb Ewan Lotto Soudal kann folgen. 50 m vor dem Ziel setzt sich Ewan an die Spitze und gewinnt vor Bennet, der mit letzter Kraft über die Ziellinie rollt. Bester Deutscher wird Rick Zabel von der Israel Start Up Nation. Caleb Ewan übernimmt auch die Gesamtwertung.

Ergebnis <<<<

Please follow and like us:
error

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

RSS
Follow by Email
Facebook
Twitter
YouTube
Instagram