Do. Apr 2nd, 2020

UAE Tour. 3 Etappe

3 min read
UAE Tour Stage 3

Nachdem die Sprinter sich gestern am Hatta Dam noch auszeichnen konnten, geht es heute so so richtig auf den Berg hoch. Das gestern kleine Caleb Ewan auf dem Hatta Dam den Vogel abschoss, zeugte meiner Ansicht nach eher von der schlechten Arbeitsmoral gewisser Puncheure. Aber manche Jungs wollen halt nur ein wenig in der Wüste abhängen und die Kamele am Straßenrand zählen. Sind ja nicht so viele. Da braucht man sich auch hier keine großen Gedanken machen.

Heute könnte es für Froomey und Co. noch etwas schwieriger werden. Der Brite ließ sich schon gestern 8 km vor dem Ende abhängen. Da war es noch gar nicht so steil. Trotzdem arbeitet er noch am Formaufbau. Die Verletzungspause lässt sich nicht so einfach beiseite schieben. Heute geht es auf den höchsten Berg der Gegend hoch. Nach einen guten flachen Anlauf durch die Wüste kommen zum Schluss noch 10 Km mit einer durchschnittlichen Steigung von 7 Prozent. Da sollten wir doch Froomey und die Sprinter in die Knie gehen sehen.

Victor Campenaerts versucht es heute wieder. Er hat drei Fluchtgenossen. Steels, Marengo und DeBuist. Die vier Jungs haben 58 km vor dem Ende einen Vorsprung von 3 Minuten. Die Gegend ist wie gesagt flach und man kann weit von Feld nach vorne schauen. Zuschauer gibt es in der Wüste eher wenig. Auch sonst hat es der Araber eher wenig mit dem Radsport.

UAE Tour 3. Etappe

34 km vor dem Ende sind es noch immer 2:30. Die Jungs werden an der langen Leine gehalten. Zu Beginn des Anstiegs werden sie höchstwahrscheinlich Geschichte sein.

Zu Beginn des Anstiegs, der durch ein Tor gekennzeichnet wird, haben die Jungs noch 10 Sekunden. Wenig später ist es aber um sie geschehen. Wir sehen einen Neustart. Einige Fahrer lassen sich zurückfallen. Ihre Arbeit ist getan. Auch Froome klingt nun aus und radelt hinter dem Feld her.

Als erster versucht es Quentin Jauregui vom Team AG2R . Sein Vorsprung wird schnell größer. 8,9 km vor dem Ende sind es 40 Sekunden. Wenig später sind es keine mehr.

5,6 km vor dem Ziel kommt der Angriff von Adam Yates vom Team Mitchelton Scott. Lutsenko von Astana und David Gaudu von FDJ halten zunächst mit. Dann lässt Yates die anderen stehen. Tadej Pogacar holt Lutsenko und Gaudu ein. Noch sind 4,2 Km zu fahren. Zu Beginn des letzten Kilometers ist Yates immer noch vorne. Er wird von Pogacar vom Team UAE verfolgt. Pogacar hat 42 Sekunden Rückstand. Adam Yate lässt sich nicht aus der Ruhe bringen und kommt mit 1:03 Sekunden Vorsprung als erster ins Ziel. Zweiter wird Pogacar von UAE, gefoglt von Lutsenko mit 1:30 Rückstand. Rafal Majka vom Team Bora hansgrohe kommt in der Gruppe mit Lutsenko ins Ziel und wird Fünfter. Yates ist der neue Führende der UAE Tour.

Ergebnis >>>>

Please follow and like us:
error

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

RSS
Follow by Email
Facebook
Twitter
YouTube
Instagram