So. Jul 5th, 2020

Tour Rwanda. Nikodemus Holler arbeitet sich vor.

1 min read
Tour du Rwanda

Jeden Tag ein bisschen besser. Ist es nicht das, was wir alle wollen. Nikodemus Holler vom Team Bike Aid macht es vor. Kann natürlich sein, dass er sich mit der Zeit an die Höhe gewöhnt. Die heutige Etappe hatte es jedenfalls wieder in sich. Wie auch die Tage zuvor fuhr man in Höhen über 1600 Metern. Ein Großteil der Strecke lag sogar über 2000 m. Trotzdem glänzte der der Deutsche heute mit einem siebten Platz. Die Etappe war wirklich kurz. 84 km kann nun wirklich nicht lang nennen. Holler kam mit der 21 köpfigen Spitzengruppe ins Ziel. In der Gesamtwertung liegt er auf dem 18.Rang.

Tour  du Rwanda 5. Etappe

Gewonnen hat die Etappe  der Kolumbianer Jhonatan Restrepo von Team Androni Giattoli Sidermec. In der Gesamtwertung steht weiterhin Natnael Tesfatsion aus Eritrea an der Spitze.

Ergebnis <<<<<<<<

 

 

Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

RSS
Follow by Email
YouTube
Instagram