So. Jul 5th, 2020

Tour of the Alps. Wir sind schon über den Brenner

2 min read
Tour of the alps

Heut ging es von Nordtirol nach Südtirol. In dieser Jahreszeit führt die Route daher über den Brenner. 179 km waren es von Reith im Alpbachtal nach Scena. Der Brenner waren heute nicht der höchste Pass. Hinter diesem mussten die Jungs noch auf den Jaufenpass hoch. Der hat eine Höhe von 2094 Metern über dem Meeresspiegel.

Zunächst bildete sich ein sechsköpfige Ausreißergruppe. Die Jungs fuhren einen Vorsprung von über 5 Minuten heraus.

Sergio Samitier kam als erster Fahrer über den Jaufenpass. In der schnellen Abfahrt konnte er die Verfolger noch einigermaßen auf Distanz halten. Doch 10 km wird er eingeholt. Natürlich erfolgten sofort Bemühungen für neue Ausreißversuche. Astana war in der kleinen Spitzengruppe in der Überzahl. Mit dabei waren auch der Leader der Rundfahrt Hart von Sky und Nibali von Bahrain Merida. Froome war zunächst auch noch zu sehen, fiel aber dann zurück.

Der  Schlussanstieg brachte die Entscheidung. Pavel Sivakof vom Team SKY und  Jan Hirt von Astana konnten sich absetzen. Am Ende hatte Sivakof die besseren Beine und gewann das Rennen.

Nibali  von Bahrain Merida und Rafael Majka von Bora hansgrohe versuchten den Hart vom Team SKY aus den Schuhen zu fahren. Das gelang. Aber Sivakov vom Team Sky hatte genügend Vorsprung um die Gesamtwertung  der Tour of the Alps zu übernehmen.

Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

RSS
Follow by Email
YouTube
Instagram