Fr. Okt 18th, 2019

Tour of the Alps. Entscheidung am 5. Tag

3 min read
Tour of the Alps

Es regnet mal wieder in den Alpen. Für das sonnenverwöhnte Trentin ist das die Ausnahme. Aber wenn der Regen erst mal in den Bergen drin hängt, dann wird es ungemütlich. Ungemütlich wurde es auch heute für die Fahrer vom Team SKY. Das liegt nicht nur am Regen, sondern an dem  Profil des Tages. Es gab zwei Berge mit jeweils über 1100 m. Die Anfahrten waren entsprechend lang jeweils um die 9 km. 

Den Tag richtig schwer machte es den SKY Fahrern aber Fausto Masnada, Er fuhr mit einem Kollegen einen Vorsprung von 7 Minuten heraus. Die Startgruppe hatte 18 Fahrer.

Die letzten beiden Masnada von Androni und Quintero von Manzana Postobon holten an der letzten Bergwertung 5:32 Minuten Vorsprung vor der Gruppe mit den Skyfahrern raus. Hinter der Bergwertung ging es aber weiter auf 1430 M hoch. Erst dann begann die Abfahrt. Bis dahin war Masnada der virtuelle Führer der Tour of the Alps. Würde er der Übermacht vom Team SKY am Ende widerstehen können?

Doch 30 km vor dem Ende hat Sivakov nur zwei Helfer. Die heißen allerdings  Froome und Hart. Doch Froome kommt irgendwann an seine Grenzen. Das ist der Moment wo Vincenzo Nibali vom Team Bahrain Merida angreift.. Masnada`s Vorsprung sinkt schnell auf 4 Minuten. Nibali setzt wahrscheinlich  auf die Abfahrt. Nur Hart findet wieder Anschluss an Nibali und Sivakov. Sivakov hat 33 Sekunden Vorsprung auf Nibali. Das wird in der Abfahrt noch heiß hergehen.

Als es in die Abfahrt vom 1432 Altopiano del Salto geht hat Masnada seinen virtuellen Leader Vorsprung aufgebraucht. Jetzt geht es um den Sieg zwischen Sivakov und Nibali. Und Nibali dis der beste Abfahrer den ich kenne. Noch sind es 26 bis ins Ziel.

Quintero hat Pech mit der Schaltung und muss das Rad wechseln.  Doch er kommt wieder an Masnada heran. Der Vorsprung schmilzt auf 3:18. Noch sind 15 km zu fahren.

 

Die Verfolgergruppe mit Sivakov und Nibali besteht nun aus 5 Fahrern. Allerdings kann sich Nibali nicht absetzen. Seine Abfahrtskünste bringen ihn allerdings wieder aufs Podium. Der Rückstand zu Masnada sinkt unter die 3 Minuten Marke.

8 km vor dem Ziel wird es flach. Masnada vom Team Androni kann die Rundfahrt abschreiben. Es geht nur noch um den Tagessieg.

Rafal Majka von Bora hansgrohe schon in Anstieg zurückgefallen. Er wird seinen dritten Platz verlieren. Wenn es bleibt, wird Nibali seine Stelle einnehmen.

Quintero und Masnada müssen um den Sieg kämpfen. Masnada kann Quintero den Sieg nicht mehr überlassen. Masnada lässt es nicht auf einen Sprint ankommen und sucht die Entscheidung 1000 m vor dem Ziel. Quintero hat nichts dagegen zu setzen. Masnada gewinnt auf den noch regennassen Straßen Bozen seine 2. Etappe bei der diesjährigen Tour of the Alps. Bei den Verfolgern tut sich nichts mehr. Pavel Sivakov gewinnt die letzte Rundfahrt im SKY Trikot.

Ergebnis >>>>

Tour of the Alps Bilder <<<<

Please follow and like us:
error

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

RSS
Follow by Email
Facebook
Twitter
YouTube
Instagram