Mi. Feb 26th, 2020

Tour Down Under. André Greipel im Pech

2 min read

Anderthalb  Kilometer vor dem Ende war André Greipel bei der 2. Etappe der Tour Down Under in einem Massensturz verwickelt. Das hatte zur Folge, dass Greipel seinen eigentlich nicht schlechten Aussichten auf einen Sieg im Massensprint eines doch reduzierten Feldes begraben konnte.

Die zweite Etappe der Tour Down Under wurde heute in Woodside bei Adelaide gestartet. In der Gegend wütete das Feuer im Dezember. Simon Geschke von CCC  schilderte vor einigen Tagen dazu seine Eindrücke. Um Woodside herum wurden mehrere Runden gedreht, Es gab dort auch bei einer der Startdurchfahrten eine Sprintwertung, die sich De Vreese vom Team Astana holte. De Vreese war der letzte einer Ausreißergruppe,  welche kurz nach dem Start von Joe Rosskopf vom Team CCC initiiert wurde. Rosskopf sicherte sich so das Bergtrikot, welches ihm am Vortag nur knapp entgangen ist. Noch bevor die Anfangsrunden um Woodside beendet waren wurden drei der vier Ausreißer eingeholt. Allein De Vreese schleppte sich bis gut 20 km vor dem Ziel alleine weiter und bekam dafür die Wertung des kämpferischsten Fahrers aufgedrückt.

Nah den Anfangsrunden bei Woodside  wurde es grüner. Es musste eine 25 km lange Strecke überbrückt werden, bevor es in die dreieinhalb Schlussschleifen bei Stirling ging. Insgesamt war der Tag 135 km lang. Obwohl in dieser Schleife die höheren Berge lagen, gab es keine Wertung mehr. Vielmehr führte der letzte etwa acht km lange Anstieg zum Ziel hoch. Dieses lag auf 497 Meter über dem Meer. Die Steigung war nicht so bedeutend. So fuhr das Feld fast komplett in diesen Schlussanstieg. Einige Fahrer wie Roman Bardet hatten allerdings Pech und bekamen einen Rückstand aufgedrückt. Anderthalb  Kilometer vor dem Ziel kam es dann zu dem Massensturz. Da das Peloton noch ziemlich komplett war, bekamen alle Fahrer, die in dem Sturz verwickelt waren, die Zeit des Siegers.

29 Mann kamen unbeschadet aus der Sache heraus kämpften dann um den Sieg. Diesmal hatte der kleine Caleb Ewan vom Team Lotto Soudal die besseren Beine und bezwang den Vorjahresgesamtsieger Daryl Impey von Mitchelton Scott.

Die Ergebnisliste ist noch etwas mit Vorsicht zu genießen, weil die Zeiten nicht richtig korrigiert wurden. Greipel hat auf jeden Fall die gleiche Zeit wie der Sieger.  Ergebnisliste <<<<<

Fotos <<<<

 

 

Please follow and like us:
error

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

RSS
Follow by Email
Facebook
Twitter
YouTube
Instagram