Di. Jun 2nd, 2020

Tour de France. Ja oder Nein?

2 min read
Tour de France

Ich kann das Gesülze der Beteiligten nicht mehr hören. “Was sollen wir ohne die Tour de France machen. Oder, Tour de France ohne Zuschauer, wie soll das gehen?”

Die Jungs fahren fast das ganze Jahr ohne Zuschauer durch die Gegend. Nicht bei jeden Rennen stehen die Menschenmassen am Straßenrand. Sie fahren zu Beginn der Saison durch die Wüste. Weil sie dort Geld verdienen. Ohne jegliche Anfeuerungsrufe am  Straßenrand.  Wenn man die Furze der Kamele  als Solche nicht gelten lassen will. Auch an Start und Ziel stehen Arabien eher weniger Herren rum. Von Damen mal ganz schweigen.

Aber das ist nicht das Problem der Tour . Das Problem ist, das dort jeden Tag eine gewaltige Organisation durch Frankreich reist. Das sind

Tour de France Organisation

mindestens 5000 Leute, die jeden Tag sich ein anderes Domizil suchen. Die irgendwo untergebracht werden müssen und die selbstverständlich, falls es sie noch geben sollte, ihre Viren über das ganze Land verteilen. Eine gewaltige Coranaschleuder. Rechnen wir dazu noch die Touristen, die mit ihren Campern am Wegesrand stehen werden und nach Abschluss des Rennens  sich wieder in alle Welt verstreuen werden, dann kann man so ein Ereignis “als Öl das man ins Feuer wirft” bezeichnen. 

Andere Sportereignisse sind deswegen vom Kalender gestrichen. Die Gefahr eines Brandes wäre zu groß.  Auch hier mussten die finanziellen Interessen hinter denen der Gesundheit der Weltbevölkerung zurückstehen.

Natürlich geht es bei der Tour de France nicht  um emotionale Momente. Nicht nur. Hinter dem Ganzen steht eine profitorientierte Organisation, die kein Geld und keinen Einfluss verlieren will. Dahinter stehen natürlich auch die Interessen der Radsportteams und ihrer Sponsoren. Nicht zuletzt sind da noch die Fahrer, die das Rennen unbedingt absolvieren wollen. Die wenigsten aus finanziellen als aus persönlichen Gründen.

Natürlich hat auch die Presse einen ordentlichen Anteil an der Sache. Seit Jahren wird die Tour de France als alleiniges Symbol im Radsport promotet. Viele Menschen wissen gar nicht, dass es neben der Tour noch andere Radrennen gibt. Für die Sponsoren ist es die Gelegenheit, jeden Tag 6 Stunden weltweit eine unbezahlte Werbung zu bekommen. Jedenfalls zahlt man an die Teams nicht soviel, wie allein für der Ausstrahlungszeit der Tour de France an Werbekosten bezahlt werden müsste. 

Happy Business Man Profit Vector Clipart image - Free stock photo ...

Es geht also bei der Tour de France um Kohle und sonst nichts. Da wird man die Frage stellen dürfen, ob die wirtschaftlichen Interessen Einzelner über dem Wohl der Allgemeinheit stehen. Ich glaube das nicht. Deshalb sollten die Jungs bitte mit ihren Gefimsche aufhören. Wenn die Gefahr nicht mehr besteht, dann steht auch der Tour de France und den vielen anderen Radrennen nichts mehr im Wege. Aber nur dann.

Please follow and like us:

1 thought on “Tour de France. Ja oder Nein?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

RSS
Follow by Email
YouTube
Instagram