So. Dez 15th, 2019

Tour de France. 12. Etappe

2 min read

Die 12.Etappe der Tour de France ging zum ersten Mal in diesem Jahr in die Pyrenäüen. Vor dem Zielort in Bagnères  de Bigorre mussten mit dem Col de Pereyscurde und dem Horquette d Ancizan zwei rund 1500 m hohe Pässe überwunden werden. Bei der Tour of Qinghai gab es dafür heute ein Facheetappe auf 3200 m Höhe. Da hätte man lange der Spucke nachgucken können, bis sie auf die Höhe der Pässe angekommen wäre. Die deutschen Profis waren aber trotzdem ziemlich fertig. 

Vor Beginn der Etappe gab es mal wieder eine kleine Doping Diskussion. Das Team Jumbo Visma wurde beschuldigt seine Siege mit Hilfe von Kentonen herausgefahren haben.

Siehe dazu. >>>>>>

Die Etappe war heute  210 km lang. Angesichts des Zeitfahrens morgen rechnete man nicht mit großen Anstrengungen bei den Favoriten. So bildete sich nach harten Kämpfen eine über 40 Mann starke Spitzengruppe. Deutsche Fahrer und Peter Sagan waren auch dabei. Da das Peloton unter der Führung von Ineos sich merklich zurück hielt, war schnell klar, dass die Ausreißergruppe heute durchkommen würde. 

Sagan holte sich die 20 Punkte bei der Zwischensprintwertung und ließ sich dann wieder langsam ins Feld zurückfallen. Der ersten Bergwertung der ersten Kategorie, also dem ersten schwierigen Berg der Tour de France zerfiel die Ausreißergruppe. Simon Clarke von EF Education setzte sich mit 38 Sekunden an die Spitze wurde jedoch zwei Meter vor dem Gipfel vom Besitzer des Punktetrikots Tim Wellens abgefangen. Der hatte wenig später keine Lust mehr und wurde sogar noch vom Hauptfeld überrollt. Später versuchte es Matteo Trentin alleine, wurde aber von seinem Teamkollegen Simon Yates von Mitchelton Scott aufgemischt. Gregor Mühlberger von Bora hansgrohe konnte mithalten, doch in der Abfahrt kam dann noch Pello Bilbao von Astana hinzu. 

Die drei arbeiten gut zusammen und machten den Sprint unter sich aus. Yates zog als erster an und gewann, weil Mühlberger und Bilbao sich ein wenig behinderten.

Ergebnis >>>>>

 

Please follow and like us:
error

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

RSS
Follow by Email
Facebook
Twitter
YouTube
Instagram