Sa. Okt 19th, 2019

Pascal Ackermann überzeugt bei der Slowenien Rundfahrt.

2 min read

Kein Wunder das Kittel und Greipel ein wenig verwundert aus der Wäsche schauen. Ein neuer Youngster beherrscht den Sprinterreigen und es ist zudem ein Konkurrent aus Deutschland. Kein Mensch redet mehr von Hodeg und Gaviria. Alle sprechen nur noch von dem blonden Deutschen., der letztes Jahr bei der Meisterschaft der Profis seinen ersten überragenden Sprintsieg feiern durfte. Seitdem er das Meistertrikot durch die Lande trägt scheint der deutsche Siegfried nahezu unbesiegbar. Ich denke mal, dass er bald diesen Namen übergestreift bekommt. Die Tour wartet auf ihn und sicher auch einige der besseren Profimannschaften.

Dabei ist die Slowenen Rundfahrt eher etwas für die Looser. Obwohl sehr viele hochkarätige Sprinter am werken sind, sind nur 3 Prozent des Feldes für die Tour de France nominiert. Bei der Tour de Suisse sind es 33 Prozent. Ein paar wird es auch bei der Baloise Belgium Tour gegeben haben. Die meisten Fahrer entschieden sich aber für die Dauphiné um bei der Tour mit zu machen.

Ja die Tour der Touren. In drei Wochen ist es soweit. Dann werden sich die Zeitungen drei Wochen lang mit den Meldungen überschlagen und in sechs Wochen ist dann vorbei und kein Schwein erinnert sich mehr daran was er für einen Blödsinn geschrieben hat. Mich inklusive.

Dafür vergesse ich aber nicht, dass wir das ganze Jahr über Radsport haben.

Somit reden wir heute zunächst von der Slowenienen Rundfahrt. Die Erste Etappe führte von Llubljana, das ist die Hauptstadt, nach Rogasga Slatina, das ist irgendwo am Arsch der Welt. Sie 171 km lang und hatte auch einige Hügel zu bieten. Gegen Ende wurde es flacher und die 2 Handvoll Ausreißer wurden wieder eingeholt.

Keine Fotobeschreibung verfügbar.

Die letzte Handvoll 6 km vor dem Ende. Von da bestimmte Bora hansgrohe die Szene und Pascal Ackermann holte sich den nächsten Sieg.

Fotos auf Twitter gibt es noch keine. Die Slowenen arbeiten aber dran. Bald wird man auch dort die Fotoapparate erfunden haben. Zunächst muss man sich aber um die Dopingaffäre kümmern.

Ergebnis >>>>>

Nehmen wir den Beitrag von Bora hansgrohe von der Tour de Suisse stellvertretend

Please follow and like us:
error

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

RSS
Follow by Email
Facebook
Twitter
YouTube
Instagram