Do. Apr 9th, 2020

Nairo Quintana gewinnt die Tour du Haut Var.

2 min read
Nairo Quintana

Über die Berge der Provence führt die Tour des Alpes Maritimes et du Var. Bekannt ist unter dem Namen  Tour du Haut Var.

Wie der Name schon schon sagt, geht es über die Berge. Die sind gar nicht so klein und wenn sie klein sind ziemlich berüchtigt. Wie der Col d’ Eze bei Nizza. Auf der dritten Etappe hatten so mit die Kraxler auch wieder gute Möglichkeiten. Sie führte über 136 km von La Londe zum Mont Faron, Und Mont Faron beinhaltet ja quasi schon den  Schlussanstieg. Der fiel dann auch kräftig aus. 5,7 Kilometer mit durchschnittlich 8,4 Prozent Steigung. Eine schöne Gelegenheit für ein Gemetzel zu später Stunde. So gab es eine nette Ausreißergruppe. Die Jungs bekamen am vorletzten Berg jedoch kalte Füße. Ein Fahrer konnte sich aber halten und erschien als erster auf dem Col de Corps de Garde. Obwohl er noch einmal von einen ehemaligen Kumpel eingeholt wurde, konnte er sich im Schlussanstieg durchsetzen. Somit gewann Julien Bernard von Team Trek Segafredo die Etappe vor Nans Peters von AG2R. Dies war sein erster Profisieg.

 

Hinten machte man sich höchstens Sorgen, dass der Abstand zu den Führenden nicht zu groß wurde. Quintana zeigt am Mont Faron aber noch einmal, dass er wieder bei alter Stärke angekommen ist, verwies  seine Mitkonkurrenten auf die Plätze und holte sich den Gesamtsieg der Tour du Haut Var.

Ergebnis >>>>

Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

RSS
Follow by Email
YouTube
Instagram