Di. Apr 7th, 2020

Max Walscheid wieder Zweiter bei der Tour de Langkawi

2 min read

Seit seinem Einstieg bei NTT Cycling ist Max Walscheid auf ein neues Level gerutscht. Zwar hat Walscheid auch bei Sunweb schon einige Erfolge erzielt, aber jetzt ist er der Ersatz für Cavendish. das heißt, er muss bei den Big Boys liefern.

Die heutige Etappe der Tour de Langkawi war wieder flach.  Sie führte von Kuala Kubu Baru nach Ipoh und hatte eine Länge von 168 km. Die Bedingungen waren tropisch, so das am Ende des Tages einige Fahrer die von der Feuerwehr bereit gestellte Dusche nutzten.

Trotzdem musste man natürlich erst mal an die Ziellinie gelangen. 7 Fahrer hatten es besonders eilig und setzten sich ab. Nach 70 km hatte sie einen Vorsprung von 2 Minuten. 15 km vor dem Ende waren es nur noch drei und die letzten Kilometer bestritt das Peloton gemeinsam.  NTT Cycling ist natürlich als World Tour Team der Chef in diesem Ring. So konnten  die Jungs für Max Walscheid einen wunderschönen Leadout fahren. 200 m vor dem Ende zündete Walscheid seine Rakete und dachte eigentlich, dass die Sache gelaufen wäre. Doch aus der Mitte Feldes kam noch ein Malaya heraus geschossen, schloss zu Walscheid auf und fing dann den Deutschen um ein paar Zentimeter noch ab. Der Mann heißt übrigens Mohamed Harrif Saleh und arbeitet für das weltbekannte Terrengganu Inc. TSG Cycling Team.

Wenn sie mal sehen wollen, wie 20 Leute auf einem Motorrad fahren schauen sie sich das Video über Rennen an. So ungefähr bei 2:57 Stunden ist die Stelle. >>>>>

Ergebnis <<<<<

Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

RSS
Follow by Email
YouTube
Instagram