Sa. Okt 19th, 2019

Mario Vogt wird wieder 3. auf der 4. Etappe der Tour de Filipinas

2 min read

Der deutsche Fahrer vom Team Sapura Cycling fühlt sich offensichtlich sehr wohl im asiatischen Raum. Ich kann das verstehen. Auf der 4. Etappe holte er seinen 2. Podestplatz während dieser Rundfahrt heraus. Vogt liegt nun  in der Gesamtwertung 5:17 Minuten hinter dem führenden Niederländer Meijers vom Tayuan Team auf dem 15 Rang. Dabei hat Vogt allein bei der ersten Etappe schon über acht Minuten auf Meijers verloren. Sie können sich ausrechnen wo er ohne diesen Zwischenfall nun stehen würde.

Die 4. Etappe der Tour de Filipinas wurde in der Gegend von Legazpi ausgetragen. Die Stadt ist heute wie morgen sowohl Start als auch Zielort. Die Etappe heute war 176 km lang. Ich kann ihnen nicht wirklich sagen, welches Profil die Etappe hatte, weil immer noch die Tour von 2018  als Strecke veröffentlicht wird. Vielleicht sollte der Veranstalter mal auf seine eigene Seite schauen. Immerhin ist aus dem Ticker zu entnehmen, dass es direkt nach dem Start eine Bergwertung gab. Wenig später rissen Hill und Navarra aus. Hill hatte schon eine Etappe gewonnen. Dann kamen noch zwei weitere Fahrer dazu. Die fuhren einen maximalen Vorsprung von 3:30 Minuten heraus. Dann wurden sie nach und nach eingeholt. Es bildete sich eine neue Gruppe. Drei Fahrer. Übrig blieben Coyle und Goh. Die beiden wurden nicht mehr eingeholt.

Gewonnen hat die Etappe der Australier Jesse Coyle. Zweiter wurde Vogt´s Teamkollege Goh. Jeroen Meijers vom Team Tayunan Miogee Cycling ist noch immer der Führende. Mario Vogt hat wieder den Sprint des Feldes hinter den beiden Ausreißern gewonnen.

Ergebnis >>>>>

Please follow and like us:
error

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

RSS
Follow by Email
Facebook
Twitter
YouTube
Instagram