Do. Apr 2nd, 2020

La Tropicale Amissa Bongo. 2. Etappe

2 min read
La Tropicale Amissa Bongo

Der zweite Tag der Tropicale Amissa Bongo war den Afrikanern vorbehalten. Letztes Jahr kämpften die europäischen Team hier noch um die Teilnahme bei der Tour de France mit den Stars namens Greipel, Manzin und Bonifazio. Diesmal geht es ruhiger zu, Die Tour hat die Teilnehmer schon bekanntgegeben und man braucht sich deswegen nicht so zu echauffieren.

Auch die afrikanischen Sprinter sehen es sicher mit Genugtuung. Endlich braucht man sich nicht mehr hinter den europäischen Bombern verstecken.

Natnael Tesfatsion aus Eritrea ist so ein Sprintertalent. Der junge Mann ist erst zwanzig Jahre, hat aber schon für sein Team Dimension Data for Qubheka im letzten Jahr über 5800 km auf internationalen Straßen zurückgelegt. Zwar waren es  oft nur die Rennen der zweiten Kategorie, aber der junge Mann hat ja noch ein ganzes Radsportlerleben vor sich. Dieses Jahr hat sein Team den Namen geändert. Es heißt nun wie die World Tour Version NTT,aber mit dem Zusatz Continental Cycling Team. Die Tropicale Amissa Bongo ist für Natnael Tesfatsion das erste große 2.1. Rennen nach der Settimane Coppi e Bartali im letzten. Hier bei  Tropicale tritt er aber für sein Land Eritrea in die Pedalen.

Dazu mit Erfolg. Denn er gewann die heutige 2. Etappe der Rundfahrt und holte dabei soviel Bonussekunden herraus, dass er nun auch die Gesamtwertung mit 5 Sekunden Vorsprung anführt. Schon aus dem letzten Jahr wissen wir, dass die Rundfahrt etwas für die Sprinter ist und das aller Wahrscheinlichkeit nach am Ende der Sieger aus deren Reihen kommt. Deshalb kann sich der junge Mann aus Eritrea gute Hoffnungen mache, dass sein Name in Europa und bei den europäischen Teams ein wenog bekannter wird. Das ist ja der Sinn der Sache.

Ergebnis<<<

Fotos <<<<<

Please follow and like us:
error

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

RSS
Follow by Email
Facebook
Twitter
YouTube
Instagram