Do. Dez 12th, 2019

Jonas Koch bedankt sich in Spanien.

1 min read

SONY DSC

SONY DSC

Jonas Koch war ja auf der letzten Rille in die World Tour gekommen. Irgendwann hat wohl CCC eingesehen, welchen Rohdiamanten sie in die dritte Liga versetzen wollten. Kurz vor dem Eigentor kam dann aber die Wende.

Die Murcia Rundfahrt ist nun der erste Arbeitsort für den jungen Mann. Die erste Etappe  von Zweien führte von Yecla nach San Yavier über 189 km. Sie war mehr ein Abfahrtslauf mit einem kleinen Hindernis in letzten Drittel

 

Gewonnen hat Jonas Koch die Etappe nicht. Aber er ist auf Rang 12 ins Ziel gekommen. Damit war er bester deutscher Fahrer und, was vielleicht noch wichtiger ist, Bester seines Teams CCC. Das zählt. Man sieht der junge Mann möchte zeigen, dass er nicht umsonst in die höchste Klasse aufgestiegen ist.

Zuvor waren ein paar Ausreißer ausgerissen. Die sieben Fahrer fuhren einen Vorsprung von über 3 Minuten heraus. Sie wurden aber von der Astana Phalanx wieder eingefangen. Die Jungs machten dann die ersten drei Plätze unter sich aus. Gewonnen hat mit einem leichten Abstand Pello Bilbao, der auch schon bei der Valencia Rundfahrt sich hervorgetan hat.

Jonas Koch kam mit der dritten Gruppe ins Ziel und dürfte mit seiner Leistung zufrieden gewesen sein.

Ergebnis <<<<

 

Please follow and like us:
error

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

RSS
Follow by Email
Facebook
Twitter
YouTube
Instagram