So. Jul 5th, 2020

HTV Cup. Good bye Vietnam.

3 min read
HTV CUP Vietnam

Der Spanier Javier Sarda Perez von Team Tanh Pho Ho Chi Minh  hat den  HTV CUP in Vietnam gewonnen. Nach 18 Etappen durfte er  in Ho Chi Minh City das finale Gelbe Trikot in Empfang nehmen. Auch in der Bergwertung ist er am Ende der Führende geblieben. Sicherlich wird es den Vietnamesen nicht so ganz schmecken, dass einer der beiden anwesenden Europäer so stark abgeräumt hat. Aber zum einen sind sie sehr gute Gastgeber und zum anderen lebt Javier Sarda Perez die meiste Zeit in Vietnam. Außerdem ist sein Team Tanh Pho Ho Chi Minh  nun mal das stärkste Team während dieser Rundfahrt gewesen. Welches nicht nur durch das überragende Teamzeitfahren den Grundstein zu Javier Perez Gesamtsieg gelegt hatte.

Der letzte Renntag

Die 18. Etappe führte von  nach Ho Chi Minh City. Dem Sitz des verantwortlichen Fernsehsenders HTV. Sie war 163 km lang, führte von Bao Lac nach Saigon.  Wie bei den großen Opern treten am am Schluss noch einmal alle Akteure auf die Bühne. Alle Fahrer, auch die längst schon nach Hause gefahren waren fuhren ein letztes Mal um die Krone, den Sieg in Ho Chi Minh City mit. Das sollte man auch bei den großen europäischen Rundfahrten einführen. Als Dankeschön für die geleistete Arbeit oder  sagen wir mal die große Show, die sie uns geboten haben. Wie hieß das doch so schön? Von Mao lernen….. Und Ho Chi Minh ist  da sicher nicht weit.

Das Rennen wurde in der Endphase von einer 6 köpfigen Ausreißergruppe bestimmt. Die hatten rund 20 Sekunden Vorsprung vor dem Hauptfeld. Ich möchte den Fahrern hier die Ehre geben. Es waren Le Ngoc Son vonTap Doan Loc Troi , Tran Nguyen Minh Tri von Duoc Domesco Dong Thap, Nguyen Van Duc von Bikelife Dong Nai, Quang Van Cuong von Ha Noi ,Tong Thanh Tuyen von Quan Doi und Nguyen Minh Viet von Thanh Pho Ho Chi Minh . Der erste von ihnen Le Ngoc Son konnte sich etwa 1 km vor dem Ende von hinten aus dem Windschatten absetzen, legte einen enormen Endspeed auf das Parkett und gewann das Rennen souverän. Ich glaube, er war nicht mal mehr in der Gesamtwertung vertreten. Seine 5 Kumpels stritten sich 4 Sekunden um den zweiten Platz. Das Hauptfeld mit den Favoriten rollte ein paar Sekunden später über die Ziellinie.

Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen und im Freien

 

Die Gesamtwerung

Am Ende konnte sich der Spanier Javier Sarda Perez vom Team Tanh Pho Ho Chi Minh  das Gelbe und Gepunktete Trikot der Bergwertung sichern. Die Punktewertung  gewann Nguyen Tan Hoai vom TeamDuoc Domesco Dong Thap mit 134 Punkten und das weiße Trikot des besten Fahrers in der  Mannschaftswertung bekam Nguyen Van Binh vom Team Ho Chi Minh City – MM Mega Market übergestreift. Die Team Gesamtwertung gewann  Thanh Pho Ho Chi Minh, das Team des Siegers. Der Franzose Loic Deriac vom Team Bikelife Dong Nai kam am Ende nicht aufs Treppchen. Allerdings beendete er die Rundfahrt als einer der wenigen 20 Fahrer, die noch in der Gesamtwertung geführt wurde. Dort lag er dann auf dem 5. Rang.

Nun ist es erst mal wieder vorbei mit dem Life Radsport. Der HTV Cup war kein Pausenfüller. Ganz im Gegenteil, er ist eine der schönsten Rundfahrten, die ich jemals gesehen habe. Selbstverständlich werde wir uns im nächsten Jahr, auch dann wieder Gedränge herrschen sollte, dieser Augenweide widmen. 

Danke Vietnam und auf Wiedersehen.

 

Falsches Bild. Ist trotzdem die 18. Etappe

Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

RSS
Follow by Email
YouTube
Instagram