So. Jul 5th, 2020

Gerücht. Rally übernimmt CCC

2 min read
Team Rally

Ein Stern geht unter und die Gerüchteküche beginnt zu blühen. Blühen? Köcheln. Egal. Greg Van Avermaet soll das sinkende Schiff verlassen wollen und redet mit der Israel Start UP Nation. Die würden auch im nächsten Jahr einen Chris Froome aufnehmen wollen. Alte Helden haben ja in diesem Team immer noch eine Heimat gefunden. Ein Tour de France Sieger, vielleicht sogar frisch gebacken, das wäre doch etwas für das Portefeuille.

Jim Ochowicz, der Team Manager von noch World Tour Team CCC hat da ganz andere Sorgen. Er braucht dringendst einen potenten Nachfolger für CCC. Sowie  er vor ein paar Jahren dringendst einen für BMC benötigte. CCC lässt er sicher gerne gehen. Denn die 10 Millionen, die er von dem Sponsor bekommen hat oder auch nicht, waren das absolute Minimum um sein Team über die dürren Jahre zu bringen. 

Das Radsport im Gegensatz zur landläufig großzügig verteilten Meinung deutscher Journalisten aber eine Zukunft hat, darüber ist sich mancher Versicherungskonzern bewusst. AG2R und Arkea Samsic wissen, wie viel Geld man mit Radsport und dessen Werbung verdienen kann. Offensichtlich weiß das auch der amerikanische Rally Konzern, der gerade mit Covid 19 Versicherungen sehr viel Geld verdient. Wer im Land der unbegrenzten Möglichkeiten keine Krankenversicherung hat und das sind trotz Obama oder wegen Trump recht viele, hat im Falle des Falle  keine großartigen Aussichten. Deshalb auch die verhältnismäßig hohen Todesraten in den USA.

Die Rally Versicherung hat also Kohle. Sie hat auch schon ein Radsport Team. Die sind meistens in Amerika unterwegs. Zeigen sich aber neuerdings des Öfteren in good old Europe. So bei der Deutschland Tour oder dem Münsterland Giro im letzten Jahr. Die 20 Millionen, die sie locker haben sollen, sieht Jim Ochowiecz natürlich gerne. Das ist eine andere Kategorie als die 10 Millionen von CCC. Damit könnte man man einen Greg Van Avermaet halten oder gar einen bei der Tour gescheiterten Froome einkaufen. Wird  der das dann noch einmal mit amerikanischen Mut im nächsten Jahr angehen? Wie gesagt, sind es Gerüchte.

Und wie sagen die Kölner? Es kütt wie et kütt en et hätt noch immer  jot jejange. In diesem Sinne.

Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

RSS
Follow by Email
YouTube
Instagram