Do. Apr 2nd, 2020

Geht es mit Arkea Samsic weiter?

2 min read
Arkea Samsic

Arkea Samsic hat direkt zu Beginn des Jahres gut gepunktet. Nairo Quintana hat die Tour de la Provence gewonnen und auch Nacer Bouhanni zeigt wieder neue Lust am Radfahren, seitdem er in das bretonische Team umgewechselt ist. Bouhanni hat diese Saison schon zwei Siege eingefahren.

Schlechte Nachrichten kommen jedoch aus den oberen Etagen des Rennstalls. So hat bisherige Mäzen Ronan Le Moal sich überraschend aus dem Management von Arkea zurückgezogen. Le Moal war der prominenteste Förderer des Sponsorings in der Bankengruppe für dieses Team. 

Trotz des Rücktritts von Le Moal soll das Team aber weiterhin von der Bank gefördert werden. Immerhin reden wir von einer Summe die viele World Tour Teams nicht zur Verfügung stehen. Le Moal betonte deshalb, dass er weiterhin ein großer Fan des Teams bleiben wird und dass das Sponsoring auch ohne ihn weiterhin stattfindet. Immerhin garantieren die Verträge ein Bestehen von Arkea Samsic bis 2023. Somit wäre also nicht mit einem schnellen Ende zu rechnen, wie etwa bei dem Team von BMC, das nach dem Tod von Andy Rihs ja direkt an  CCC verkauft wurde.

Ronal Le Moal sagte gegenüber der Presse, dass er zwar ein begeisterter Radsportfan sei. Für sein Engagement Arkea Samsic stünden allerdings rein kommerzielle Interessen. Die Werbung durch den Radsport sei ein gutes Geschäft für die Arkea Gruppe und das würde sich auch nach seinem Ausstieg nicht ändern. Angesprochen zu seinen freundschaftlichen Verhältnis zum sportlichen Leiter Emanuel Hubert, betonte Le Moal noch einmal, dass ihm dieses Freundschaft wichtig sei, aber er die geschäftlichen und persönlichen Interessen hier streng getrennt hat. Hätte er kein gutes wirtschaftliches Ergebnis gesehen, so wäre er auch nicht in das Sponsorship beim Team Arkea Samsic eingestiegen. So werden wir also Quintana, Bouhanni und Barguil noch bis 2023 für Arkea Samsic im internationalen Radsport fahren sehen. In vier Jahren kann im Radsport viel geschehen. Wir werden es erleben.

Please follow and like us:
error

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

RSS
Follow by Email
Facebook
Twitter
YouTube
Instagram