Do. Apr 2nd, 2020

Frauen verdienen im Cyclo Cross besser

2 min read
Ceylin del Carmen Alvaredo

Normalerweise würde man denken, dass im Cyclo Cross Mathieu Van der Poel derjenige ist, der das meiste Geld verdient. Zumindest beim Preisgeld ist das nicht richtig. Seit dieser Saison gilt im Cyclo Cross die Regel, dass Frauen genauso viel Preisgeld bekommen müssen wie die Männer. Nun  ist Van der Poel in den letzten Jahren der Überflieger bei den Männer gewesen, doch in diesen Jahr hat er sich ein wenig mehr auf die Straße konzentriert und natürlich auf die Mountainbike Rennen, seiner Lieblingsdisziplin.

Bei den Frauen ist dieses Jahr die Niederländerin Ceylin del Carmen Alvaredo die große Überfliegerin. Sie hat fast jedes Rennen nach Belieben gewonnen und bislang die Summe von 120000 Euro an Preisgeldern eingefahren. Sie steht damit in der Preisgeldrangliste aller Cyclo Cross Fahrer und Fahrerinnen an erster Stelle. Alvaredo ist auf einer der holländischen Antillen Inseln geboren. Sie fährt wie Mathieu Van der Poel für das Team Alpecin Fenix

Eli Iserbyt hat diese Saison fast alle Rennen gefahren. Preisgeldmäßig steht er im Moment aber mit 108000 Euro erst an zweiter Stelle hinter Alvaredo in der Gesamtwertung . Bei den Männer langt dieses immerhin  für Platz 1, weit vor Mathieu Van der Poel, der nur auf rund 60000 Euro kommt. Van der Poel hat allerdings nur wenige Rennen bestritten. Noch viel viel weniger konnte der belgische Held der vergangenen Jahre einsacken. Wout Van Aert wurde ja bei seinem Sturz beim Zeitfahren der Tour de France in Pau ein wenig von den Veranstaltern vernachlässigt und hatte an dessen Folgen sehr lange zu tragen. In der bisherigen Cyclo Cross Saison hat er nur rund 4000 Euro an Preisgeldern einfahren können. Das ist nur ein Bruchteil von dem, was Alvaredo gewonnen hat.

Allerdings soll es da immer noch eine Auseinandersetzung zwischen der ASO und Wout Van Aert geben, bezüglich der Entschädigung für den Sturz  in Pau.

Please follow and like us:
error

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

RSS
Follow by Email
Facebook
Twitter
YouTube
Instagram