Sa. Okt 19th, 2019

Ein Uru gewinnt die 1. Etappe der Boucles de la Mayenne

2 min read

Als ich den Namen las, sagte der mir nicht. Als ich mir die dazugehörige Flagge ansah, musste ich nachschlagen. Ein Mann aus Uruguai und der gewinnt beim Radsport, bei zugegebener Maßen kleinen Rundfahrt der Boucles de la Mayenne? Die Urus waren bislang nur im Fussball eine Nummer. Fährt jetzt ganz Südamerika auf Radsport ab. Erst Carapaz aus Equador und nun Mauricio Moreira aus Uruguai. Das kann ja heiter für die geplagten Europäer werden. Der Mann fährt für das spanische Team Cacha Rural, ist 19 Jahre alt und hat diese Jahr bei der Tour of Turkey den 8. Platz in der Bergwertung belegt. Keine großen Ergebnisse bislang. Sein erster Sieg heute. Der macht ihn nicht gleich zum Favoriten bei der Boucles de la Mayennen, zeigt aber sein Potential auf. Junge Burschen aus Südamerika, die Rennen gewinnen können, stehen bei den World Tour Teams gerne auf der Beobachtungsliste.

Die heutige Etappe der Boucles de la Mayenne, die in Wirklichkeit ja keine Schleifen mehr um den Ort Mayenne sind, war 183 km lang. Es gab sogar einige Bergwertungen, wegen der geringen Höhe in Frankreich Coté genannt. Auch gab es am Ende einige Boucles, allerdings nicht um Mayenne, sondern um den Zielort Changé, Insgesamt würde man die Etappe eher als flach bezeichnen.

Trotzdem kamen die Fahrer einzel ins Ziel. Der Führende der Rundfahrt Julian Duval von Ag2R und Moreira hatten einen Vorsprung von 4 Sekunden. Ein größeres Feld sah die Ziellinie erst 42 Sekunden hinter den beiden.

Bester deutscher Fahrer wurde wieder Leon Heinschke vom Team Sunweb. Sein 35. Platz in der Gesamtwertung und seine 1:47 Minuten Rückstand lassen aber keine Hoffnung auf zukünftige größere Taten aufkommen. Jedenfalls nicht bei dieser Rundfahrt.

Ergebnis >>>>

Please follow and like us:
error

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

RSS
Follow by Email
Facebook
Twitter
YouTube
Instagram