Mi. Dez 11th, 2019

Cyclo Cross Koksijde. Keine Spur von Eli Iserbyt.

2 min read

Veranstalterwebseite

Was ist bloß mit dem Held der Belgier los? Eli Iserbyt wurde lange Zeit als neuer Wout Van Aert gefeiert. Zu Überlegen waren seine Radfahrkünste im matschigen Terrain. Doch mit der Rückkehr des fliegenden Holländers sind ihm alle alle Zähne verloren gegangen. Mit Erstaunen musste ich ich mir heute morgen die Ergebnisliste des Telenet Cyclo Cross in Koksijde anschauen. Unter den ersten Zehn keine Spur von dem Mann. War er gar nicht dabei? Doch schließlich fand ich ihn unter ferner liefen auf Rang dreizehn. Keine gute Zahl für einen Radsportler. Er hatte auf den Sieger 1:49 Minuten Rückstand und musste sich auch dem kleinen Van der Poel, obwohl David ja der Ältere ist, geschlagen geben.

Keine guten Aussichten für die nähere Zukunft. Gewonnen hat das Rennen mal wieder der große Van der Poel von Corendon Circus. Mathieu legte die Strecke in 59:58 Minuten zurück und blieb damit 23 Sekunden vor dem Zweiten, Laurens Sweeck von Pauwels Saucen. Mathieu Van der Poel hatte am Vortag schon den Ambiance Cross in Wachtbeke gewonnen.  Beim Weltcup in den Duinen von Koksijde musste er in der dritten Reihe starten, weil bislang dort nicht so oft vertreten und deshalb zu wenig Punkte gesammelt hatte. So behinderte ihn in der ersten Runde ein Sturz von Tim Merlier vom Team Creafisd Fristads. Doch schon am Ende der zweiten Runde sah man ihn  an der Spitze des Rennens durch den Sand von Koksijde mahlen. Nach gut einer Stunde hatte er sein Werk vollbracht. Er blieb als einziger der Fahrer und der Richtzeit von 60 Minuten.

Marcel Meisen, der deutsche Meister, fuhr mal wieder ein hervorragendes Rennen. Er kam auf Rang 7 in Ziel. 1:01 nach seinem Teamkollegen von Corendon Circus.

Telelnet World Cup Koksijde

In der Gesamtwertung des Weltcups liegt Eli Iserbyt nach seinen drei Siegen zu Beginn der Saison mit 348 Punkten noch ganz vorne. Mathieu Van der Poel, der nur die letzten beiden Rennen bestritten und gewonnen hat, ist in dieser Wertung mit 160 Punkten weit abgeschlagen. Er hat im Moment nur den 17. Platz.  Sein deutscher Teamkollege Marcel Meisen , der nur die letzten drei Weltcup Rennen bestritten hat, liegt hinter ihm auf Rang 23 mit 118 Punkten.

Ergebnis >><<<

Please follow and like us:
error

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

RSS
Follow by Email
Facebook
Twitter
YouTube
Instagram