Do. Dez 12th, 2019

Chris Lawless gewinnt die Tour de Yorkshire

2 min read

Am letzten Tag der Tour of  Yorkshire ging es noch mal ins Gebirge. Was man hier so Gebirge nennt. Die Landschaft war aber recht karg. Sie bestand nur aus von Steinen gesäumten Weiden. Der Weg führte in Form eines Hufeisens von Halifax nach Leeds. Drei Franzosen bestimmten das Rennen an der Spitze. 

 

 

Sie hatten 25 km vor dem Ende einen Vorsprung von 1:20. Der wurde dann schnell immer geringer.

7 km später bleibt Courteille von Vital Concept als einziger übrig. Sein Vorsprung liegt nur noch bei 17 Sekunden. Auch das Peloton löst sich auf. Eine 20 köpfige Gruppe kämpft um die Entscheidung.

Dann fährt Eddy Dunbarvom Team Ineos nach vorne und fügt die Ausreißer wieder zusammen. Die Gruppe erhöht wieder ihren Vorsprung auf 30 Sekunden. Dunbar holt sich bei einem Zwischensprint noch 5 Bonussekunden.

Im letzten kleinen Anstieg geht es dann zur Sache. Noch sind es rund 5 km bis ins Ziel. Die Spitzengruppe zerfällt und Eddy Dunbar versucht es alleine. Hinten sieht man Greg Van Avermaet um den Sieg kämpfen. Der Leader Lawless von Ineos muss ihm folgen. Noch sind es 10 Sekunden bis an die Spitze.

Dunbar, Lawless und Greg Van Avermaet kommen zusammen auf die Zielgerade. Van Avermaet zieht den Sprint an und gewinnt, aber Chris Lawless bleibt an seinen Hacken und wird der Gesamtsieger der Tour de Yorkshire.

Ergebnis >>>>>

Please follow and like us:
error

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

RSS
Follow by Email
Facebook
Twitter
YouTube
Instagram