Mi. Dez 11th, 2019

Bergab in Fahlenscheid

2 min read

Mal was ganz anderes. Fahlenscheid kenne ich eigentlich nur vom Skifahren. Egal was die Umweltfetischisten sagen. Ich fand es immer gut, dass man dort im Winter auf  Kunstschnee skiern konnte, wenn mal kein Schnee lag. Was ist denn die Alternative? Skifahren in 4000 m Höhe. Oder dort, wo die letzten Rückzugsgebiete der Tiere sind.

Oder gar nicht. Dann dürften die Jungs aber auch nicht auf den asphaltierten Fahrradwegen mit ihren Alurädern lang fahren. Wissen sie wie viel Umwelt man mit 10 Kilo Alu vernichtet?

 

Jetzt Bergab in Fahlenscheid hatte ich aber gehört, dass mensch in Fahlenscheid auch downhillen kann. Die Auffahrt besorgt der im Sommer sonst nutzlose Ankerskilift. Das habe ich mir mal angeschaut. Denn nichts liegt mir  ferner, als auf diesen klitschigen Pisten ins Tal zu radeln. Das überlasse ich liebe den Jungens mit dem Nagel im Kopf. Den muss man wohl haben. Denn sonst kann man sich nicht vorstellen, dass man auf solch engen schleimigen Wegen durch die Büsche qualmt. Unten wird das Gelände dann ein wenig freier. Dafür sind dort einige Hubbels hingestellt worden, die das Publikum zu veritablen Sprüngen reizen.  Die Fahrer und Fahrerinnen  sehen aus wie Astronauten. Der übergroße Helm ist Pflicht und unter oder über den Klamotten trägt man noch schützende Protektoren. Wobei das verbal doppel gemoppelt ist. Dafür hält es auch besser. Jedenfalls habe ich an diesem Sonntagmorgen keine Opfer gesehen.

Die neue Skihütte ist gegenüber der Alten riesig. Man hat sich hier schon auf die lange Saison eingestellt. Ob wohl die Downhiller mir, gegenüber den Skifahrern, etwas knausrig erscheinen. Da verzehren die Naturburschen schon mal gerne die mitgebrachten Brötchen, statt der Gullaschsuppe in der Hütte.

So ein Fahrrad kostet ja sicher 10 mal soviel wie ein paar Skier. Das muss man Prioritäten setzen.

Please follow and like us:
error

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

RSS
Follow by Email
Facebook
Twitter
YouTube
Instagram