So. Jul 5th, 2020

Alpecin Fenix ist in Italien groß im Geschäft. (hh)

2 min read
Mathieu Van der Poel

Mathieu Van der Poel Foto Radsport Journal Tourmann

Nicht zuletzt Mathieu Van der Poel ist es zu verdanken, dass die belgische Mannschaft Alpecin Fenix zu den Klassikern nach Italien eingeladen wurde. Zwar ist der Giro d´Italia in der Pro Tour Klasse den italienischen Mannschaften vorbehalten, aber bei den Klassikern gab es von der RSC eine Generaleinladung. So wird oder kann Mathieu Van der Poel einen goldenen August in Italien feiern. Man wird ihn am 1. August bei der Strade Bianche, am 8. 8 bei Mailand San Remo, am 12.8. bei Gran Piemonte und am 1. August bei der Lombardia sehen können. Dazu gibt es noch eine Einladung für Tirreno Adriatico Anfang September. Da wird Van der Poel die heiß vermisste Tourteilnahme verschmerzen lassen. Ob Van der Poel dann an allen diesen Rennen teilnehmen wird, wird man sehen. Für den Sponsor Alpecin hat sich der Wechsel  zum Team von Van der Poel nach dem Ende von Katusha jedenfalls gelohnt. Trotz der Zweitklassigkeit ist man bei vielen großen Rennen präsent und das ist ja wichtig. Zwar wird immer gesagt, das die Tour de France 70 bis 80 Prozent der Werbeeinnahmen generiert. Das mag zwar einzelne Mannschaften gelten. Doch im generellen kann ich diese unselige Wiederholung des Schwachsinns nicht mehr hören. Genau wie die Nummer, dass Froome vor der Tour das Team wechselt. So was können nur kranke Gehirne im Coronawahn produzieren. Ich hoffe da auf baldige Genesung bei den Betroffenen.

Alpecin Fenix wird jedenfalls ohne die Teilnahme am Giro überleben und das Haarshampoo auch. Neben den 19 World Tour Teams werden  dort Androni Giocattoli-Sidermec, Bardiani-CSF-Faizane und Vini-Zabu-KTM zu sehen sein. Alle Teams sind aus Italien beheimatet.

Mathieu Van Poel will in diese Jahr auch noch andere Klassiker fahren. Corona und die verschobenen Olympischen Spiele machen es möglich. So stehen  Paris Roubaix, die Flandern Rundfahrt und Gent Wevelgem auf dem kräftigen Programm.

 

Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

RSS
Follow by Email
YouTube
Instagram