Fr. Sep 20th, 2019

ZLM Tour. Aber bitte mit Sahne

2 min read

Letztes Jahr hat die ZLM Tour gar nicht stattgefunden. Dieses Jahr nutzt sie  das Jumbo Visma Team als Sahneschnitte. Die Tour der Holländer beeindruckt durch die Leistungen einer holländischen Mannschaft. Ich weiß gar nicht warum die anderen Teams da noch mitfahren. Vielleicht, weil sie am Ende des Tages gern rumwinseln und mit eingeklemmten Schwänzen zurück ins Hotel fahren.

Das muss irgendeine Form von Masochismus sein. Dominas sind bekanntlich ein wenig teurer und hier bekommt die Watschen frei Haus.

Die heutige Etappe führte von Buchten nach Landgraaf. Das ist jetzt nicht so weit von einander entfernt und so machen die Fahrer ein paar Abstecher auf den Spuren des Amstel Gold Race. Am Ende kommen dann auch 171 km zusammen.

Egal was die Jungs vorher veranstaltet haben. Auch heute hat die Schlange wieder die Kaninchen gefressen. Denn zum Schluss waren wieder zwei Fahrer von JUmbo Visma vorn. Ich frage mich tatsächlich, ist das bei den anderen Mannschaften Arbeitsverweigerung, Mutlosigkeit, Hirnlosigkeit oder bekommen die Geld dafür, dass sie nichts tun. Dass Amund Gröndahl von Jumbos Visma die Etappe gewonnen hat, das musste nun doch wirklich nicht sein. Dazu wurde Mike Teunissen zweiter und verteidigte seine Tabelenführung. Ich bitte sie wirklich, die haben haben doch diese Saison nichts wirklich gerissen. Gut, Teunissen hat die 4 Tage von Dünkirchen gewonnen und die Mannschaft lag beim Hammer in Norwegen vorn. Aber ansonsten. Was hat Jansen dieses Jahr schon getan?. Ich frage mich, warum verstecken sich die anderen Jungs?

Ergebnis >>>>

Please follow and like us:
error

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

RSS
Follow by Email
Facebook
Twitter
YouTube
Instagram