Do. Dez 12th, 2019

Wout Van Aert bekommt wieder Luft

1 min read

Schaut man sich das Trainingstagebuch bei Strava von Wout Van Aert in diesem Herbst an, so stehen da nicht all zu viele Kilometer. Der Sturz bei der Tour de France in Pau hat noch immer seine Folgen. Trotzdem scheint es mit jedem Tag besser zu werden. Wout Van Aert dokumentiert sein Absicht an den Frühjahrsklassikern teilzunehmen, mit Materialtests auf den Pflastersteinen des französischen Nordens. Für seine Teilnahme bei Paris Roubaix ist er in der Gegend von Wanrehain 83 km gefahren. Er legte  nach eigenen Angaben mehr Wert auf  das Testen des Materials, als auf Geschwindigkeit. Mit dabei waren seine Mannschaftskollegen Mike Teunissen, Amund Jansen und Maarten Wynants. Man wollte feststellen, welcher Reifendruck und welche Felgen für das Rennen in der Hölle des Nordens am geeigneten wären. 

Das Umfeld von Wout Van Aert verspürt noch keinen Druck. Noch ist man der Ansicht, dass ein Ruhetag mehr, der Rekonvaleszenz des Athleten nicht schaden wird.

Please follow and like us:
error

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

RSS
Follow by Email
Facebook
Twitter
YouTube
Instagram