Fr. Nov 22nd, 2019

Tour of Indonesia. Mario Vogt verliert seinen Podestplatz

1 min read

Drei Etappen konnte sich der Deutsche vom Team Sapura Cycling bei der Tour of Indonesia auf dem Podest halten. Dann wurde es zu schwer. Die vierte Etappe hatte einen satten Schlussanstieg und der machte Vogt`s schwer zu schaffen. Von gefühlt null auf 1871 m führte die harte letzte Steigung. Dort oben war auch das Ziel. Der eigentliche Anstieg auf den Banyuwangi war 12,8 km lang und hatte im Schnitt 9,4 Prozent. Aber auch vorher, so ab  35 km vor dem Ende, ging es nur noch bergan.

Mario Vogt erreichte den Gipfel mit rund 17 Minuten Verspätung auf dem 43. Platz. Er fiel dadurch in der Gesamtwertung auf Rang 18 zurück. Auch der Erste und der Zweite in der Gesamtwertung verloren Plätze. Angus Lyons von Ovlivers Real Food rutschte aber nur auf Rang 2 ab. Neuer Führender ist der Franzose Thomas Lebas vom Kinan Cyling Team. Das Team stammt aus Japan, gehört zu den Continental Teams und hat natürlich über japanischer Fahrer. Das Unternehmen Kinan ist in Japan ansässig und so hat das Team überwiegend im asiatischen Raum Rennen zu fahren.

Ergebnis >>>>

Please follow and like us:
error

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

RSS
Follow by Email
Facebook
Twitter
YouTube
Instagram