Tour de Suisse. Das sieht für Egan Bernal gut aus.

 So vor der Tour de France will jeder noch mal schnell ein Radrennen veranstalten. Während der Tour des ist es mau und nach der Tour wollen die Fahrer richtig Kohle haben, damit sie überhaupt erscheinen. Bei den Kirmesrennen. 

Normalerweise gab es im Juni die Dauphiné  und die Tour de Suisse. Heute wurden aber mindestens zehn weitere Rennen ausgetragen. Über alle können und wollen wir nicht berichten. Es gibt dafür die schöne Seite  PCS Cycling. Da macht sich einer wirklich Mühe und listet alle Ergebnisse auf. Ich kann die Seite immer nur weiterempfehlen. Und klicken sie ruhig auf die Werbung. Dann verdienen die Jungs auch Geld.

Aber ich wollte ja über Egan Bernal vom Team Ineos sprechen. Das eigentlich wollte ich über Rohan Dennis sprechen und seinem Sieg beim heutigen Zeitfahren. Das er der neue Leader der Rundfahrt ist und so weiter.

Kann ich aber nicht. Denn der Junge hat beim Zeitfahren heute nicht überzeugt. Auf der flachen Strecke, die eigentlich die seine sein sollte, ist er mit 19 Sekunden Rückstand hinter dem Sieger Yves Lampaert vom Team Deceuninck Quickstep ins Ziel gekommen. Der Belgier ist eigentlich der aktuelle Straßenmeister seines Landes.

Zudem wurde Dennis nur 6. und kam damit einen Platz vor seinen ehemaligen Teamkollegen bei BMC Stefan Küng. Egan Bernal dagegen benötigte nur 19 Sekunden mehr als Dennis Rohan und behielt so seinen Platz an der Sonne. Morgen in den Bergen sollte er diesen locker verteidigen können. Aber man hat ja schon Pferde kotzen sehen.

Ergebnis >>>>>>

Please follow and like us:
error

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

RSS
Follow by Email
Facebook
Google+
Twitter
YouTube
Instagram