Mo. Aug 19th, 2019

Radsport Journal Tourmann

Profi Radsport

Tour de Qinghai Lake. Sprintetappe im Flachland.

1 min read

Über nur 116 km ging es heute bei der Tour de Qinghai Lake. Auch das Gelände lag für hiesige Verhältnisse extrem niedrig. Auf nur 1500 m Höhe über dem Meeresspiegel. Es gab eine Bergwertung der 3. Kategorie. Die hatte eine Länge von 5,1 km und eine durchschnittliche Steigung von 1,2 Prozent. Genau das Richtige für mich. So wundert es dann nicht, dass am Ende die Jungs mit den schnellen Beinen  sich ganz vorne zeigten. Den Massensprint gewann Andrea Guardini  vom Team Bardiani. Lucas Carstensen vom Team Bike Aid erreichte das Ziel auf dem 12. Platz.

Zu Beginn der Etappe versuchte Mario Vogt vom Team Sapura ein dreiköpfige Fluchtgruppe zustande zu bringen. Das gelang auch. Aber angesichts der Aussichten  für die Sprinter hatte dieses Unterfangen keine großen Erfolgschancen. Die Gruppe wurde 20 km vor dem Ziel in Wuwei wieder eingeholt.

In der Gesamtwertung führt weiterhin Robinson Chalapud vom team Medellin. Bester deutscher Fahrer ist Mario Vogt auf  dem 55. Rang mit über einer halben Stunde Rückstand.

Ergebnis >>>>>

Please follow and like us:
error

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

RSS
Follow by Email
Facebook
Google+
Twitter
YouTube
Instagram