Do. Dez 12th, 2019

Tony Martin wieder Deutscher Zeitfahrmeister

2 min read

Man kann es sich eigentlich nicht vorstellen. Tony Martin ohne Deutsches Meister Trikot. Zum neunten Mal hat er es nun errungen. In Folge war nicht. Denn einmal musste er sich dazwischen von Bert Grabsch geschlagen geben. Das war 2011. Danach versuchten viele Fahrer dem german Tank, was ja Panzer bedeutet und wie die Engländer ihn liebevoll  nannten, den Titel abzuluchsen.  Bert Grabsch war in den ersten Jahren sein großer Konkurrent und auch der wegen Doping gesperrte Stefan Schumacher. Später hatte er immer wieder Nils Politt und Jasha Sütterlin an den Hacken. So auch dieses Jahr.

Aber trotzdem ließ sich der international ein wenig schwächeldnde Martin von den beiden auf nationaler Ebene bisher nicht bezwingen. Dabei hatte Martin gestern  nach zehn Minuten einen Defekt. Trotzdem erreichte er das Ziel 17 Sekunden vor Nils Politt und 59 vor Jasha Sütterlin. 

Die deutschen Meisterschaften im Straßenzeitfahren standen unter keinen guten Stern. Keiner wollte sie ausrichten. Wie die bei den Straßen Radsport Meisterschaften sprangen die Veranstalter reihenweise ab. Die Deutschen U 23 Meisterschaften wurden gar in der Schweiz ausgetragen. In letzter Minute wurde für morgen bei den Straßenmeisterschaften ein Veranstalter für den Sachsenring gefunden. Keine guten Vorzeichen für den Radsport in Deutschland. Die Begeisterung ist eigentlich da. Man hat das letztes Jahr bei der Deutschland Tour  und auch 2017 beim Tourstart in Düsseldorf gesehen. Obwohl erstere oder weil erstere  nicht vom BDR, sondern von der ASO organisiert wird.

International hat Tony Martin ernste Konkurrenz bekommen. Die Siege fallen nicht mehr in den Schoß. Im eigenen Team hat er mit dem neuen belgischen Zeitfahrmeister Wout Van Aert einen Nachfolger an der Seite, den er erst mal schlagen muss. Wenn er es denn noch kann.

Neben Tony Martin habe sich noch weitere Tour de France Aspiranten das national Meistertrikot im TT geholt. Bei Ineos ist es der Spanier Jonathan Castroviejo und bei Bora hansgrohe der Pole Maciej Bodnar.

An diesem Wochenende folgen dann die Herren auf der Straße.

Please follow and like us:
error

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

RSS
Follow by Email
Facebook
Twitter
YouTube
Instagram