Do. Dez 5th, 2019

Thomas. Froome. Showdown bei der Tour.

2 min read

Man sagt, ein angeschlagener Boxer ist am gefährlichsten. Das Team SKY ist angeschlagen. In diesem Jahr wird die letzte Runde eingeläutet. Und wer von den Fahrern keinen entscheidenden Schlag landet, der könnte  am Ende der Saison das Nachsehen haben. Normalerweise sind die SKY  Leute um diese Jahreszeit noch im Tiefschlaf. In den letzten Jahren hatte man allenfalls  die kleinen Jungs des Team ab und zu mal einen Treffer landen sehen. Ansonsten herrschte die Stille vor dem Sturm. Der beginnt bekanntlich mit den drei großen Landesrundfahrten.Chris Frtoome

Dieses Jahr sollte eigentlich Geraint Thomas den Giro bestreiten und Frooney die Tour. So war es geplant. Jetzt hat sich natürlich mit dem vorzeitigen Abschied des Finanziers einiges geändert. Thomas muss und will sich in der ersten Reihe zeigen, um mögliche neue Teams ein wenig mehr auf sich aufmerksam zu machen. Wer kann schon dem aktuellen Toursieger die Hand ausschlagen.  Ähnlich denkt natürlich auch Chris Froome.

Somit werden sich die beiden wieder ein gnadenloses Duell auf den Straßen Frankreichs liefern. Wie schon im letzten Jahr. Denn glauben sie bitte nicht, dass Froomey  2018 ein Stück französischer Straße freiwillig hergegeben hat.

Geraint Thomas bedauert zwar außerordentlich, dass er nicht den Giro bestreitet. Die Strecke käme ihm eigentlich gelegen. Aber angesichts der Umstände sähe er keine andere Möglichkeit.

Die Frage ist  für die anderen Teams, welche Strategie sie nun fahren sollen. Ein Team, wo sich zwei Favoriten bis auf Messer bekämpfen, ist ausrechenbar. Das musste Movistar mit seinen Topfahrern Valverde und Quinatana immer wieder erleben. Team SKY hatte letztes Jahr Glück, weil niemand erwartete, dass die Karte Thomas bis zum Ende gespielt wurde.

Dieses Jahr sieht es anders aus. Die Karten liegen vorzeitig auf dem Tisch und man könnte sein Team und seine Strategie auf diese Umstände einstimmen.

Wenn da nicht zwei angeschlagene Boxer wären. Und die sind bekanntlich immer sehr gefährlich.

Please follow and like us:
error

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

RSS
Follow by Email
Facebook
Twitter
YouTube
Instagram