Fr. Okt 18th, 2019

Robbert de Greef. Ein weiterer Toter im Radsport.

2 min read
Robbert de Greef

 

Robbert de GreefRobbert de Greef war in diesem nur in der dritten Klasse des Radsports tätig. Sein Team Alecto Cycling gehört zur Klasse der Continental Teams. Dort sind alle deutsche Teams, außer Bora hansgrohe und Sunweb, tätig.

Dieses Jahr fuhr der 27 jährige nur ein Rennen zu Ende, die Runde von Drenthe. Dort wurde er Zweiter. Beim Omloop het Braakman erlitt er einen Herzstillstand, wurde wiederbelebt und nach Antwerpen ins Krankenhaus gebracht. Robbert de Greef verstarb dort am Donnerstag an den Folgen einer Hirnblutung.

Letztes Jahr gehörte de Greef noch zum Team Roompot. Das Team, an das auch der letztjährige Cyclo Cross Weltmeister Wout Van Aert verkauft werden sollte. Dieser wehrte sich sich und ist nun in der 1. Liga bei Jumbo Visma engagiert. Wegen des Zusammenschlusses  von Crelan Willems mit Roompot verlor De Greef seinen Job.

 

Teamvorstellung Deutschland Tour

Für das Team Team Roompot bestritt Robbert de Greef 79 Renntage im Jahr 2018 mit über 12000 Kilometern. Unter anderen war er bei der Tour of Yorkshire und der Deutschland Tour am Start. Danach bestritt er im Herbst noch die sogenannten 8 belgischen Kirmesrennen. Alle mit einer Distanz um die 200 km. Robert de Greef beendete die Rennen im letzten Jahr fast immer Mittelfeld. Er war einer der sogenannte Knechte, die für den mannschaftsorientierten Radsport unerlässlich , aber nicht unersetzlich sind.

Da der Radsport sehr anfällig für den plötzlichen Herztod seiner Athleten ist, letztes Jahr waren die bekanntesten Fälle Michael Goolaerts und Jimmy Duquenoy, haben einige Verbände und Teams Maßnahmen ergriffen. Der British Cycling Verband lässt nun seine Athleten jedes Jahr auf Herzbeschwerden untersuchen. Team Jumbo Visma, dem auch Tony Martin angehörtet, verbietet seinen Athleten gewisse Medikamente einzunehmen. So ist das Schilddrüsenhormon Thyrax absolut verboten. Fahrer und Eisschnellläufer müssen die Mannschaft verlassen, wenn sie es nehmen. Auch wenn es gesundheitlich erforderlich ist. Thyrax steht nicht auf der Dopingliste der Wada. So können Athleten, die es einnehmen, behaupten sie dopen nicht. Obwohl es keine Beweise für Leistungssteigerungen gibt, ist es in der Ausdauerszene weit verbreitet. Diese Art von Medikamenten können als Nebenwirkung einen plötzlichen Herzstillstand auslösen.

Obwohl der Missbrauch leicht nachzuweisen ist, gibt es bei den Todesfällen der letzten Zeit keine Meldungen zu einem Medikamenten Missbrauch.

Die Radsportfamilie steht zusammen und wünscht den Toten ein ” Ruhe in Frieden” und geht dann zur Tagesordnung über.

Please follow and like us:
error

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

RSS
Follow by Email
Facebook
Twitter
YouTube
Instagram