Radrennen 2019

Owain Dull vom Team SKY gewinnt die 3. Etappe der Herald Sun Tour
Es ist schon die dritte Etappe der Herald Sun Tour heute. Die meisten Teams aus der World Tour haben haben sich auf andere Kontinente verzogen. Vier sind geblieben. Darunter sind sind Jungs  vom Team SKY. Die Herren vom Deceuninck Quickstep wünschten sich im Moment wahrscheilich auch, geblieben zu sein.
 

Andererseits werden sexuelle Belästigungen bei den Aussis nicht mit lediglich 80 Dollar abgestraft. Ich finde schon das Gerede, das Mädel hatte selbst schuld und will nur  Geld rausschinden, etwas merkwürdig. Der  Sponsor Deceuninck sieht das anders und meldet Gesprächsbedarf an. Wir reden hier nun mal einstweilen nicht mehr von Quickstep, sondern von Deceuninck. Ehre wem Ehre gebührt.
 
 

Beim Team Sky drückt der Dampfkochkessel. Seitdem der Sponsor SKY seinen Ausstieg angesagt hat, erwartet man noch mehr Leistung. Auch von sich selbst. Schließlich will man sich notfalls für ein neues Team empfehlen.
Owain Dull und Luke Rowe haben das heute getan. Auf der 161 km langen Etappe  von Sale Nach Warragul fuhren 9 Ausreißer lange an der Spitze. Sie hatten über 5 Minuten Vorsprung, bevor das Feld sich aufmachte sie wieder einzuholen. Das gelang aber nicht mehr. Dagegen konnten sich Luke Rowe und Owain Dull 5 km vor dem Ende absetzen. Sie wurden von den Kollegen nicht mehr eingeholt und machten den Sieg freundschaftlich unter sich aus.
In der Gesamtwertung führt weiterhin Michael Woods vom Team EF Education First. Einziger deutscher Fahrer im Rennen ist Christian Knees vom Team SKY. Er liegt auf dem 30. Rang .
Ergebnis <<<<<
 

 
RSS
Follow by Email
Facebook
Google+
http://radsportjournaltourman.com/radrennen-2019">
Twitter
YouTube
Instagram