Fr. Sep 20th, 2019

Pascal Ackermann gewinnt den GP Fourmies

1 min read

Siegen tun die Rennfahrer ja gerne. Wenn man, wie in Brüssel  nur Zweiter wird, verliert man nicht nur das Rennen sondern auch das Strahlen im Gesicht. Pascal Ackermann strahlt gerne und so hat er sich im nächsten Rennen das Lächeln wieder zurück geholt. 

Der GP Fourmies wird im Norden Frankreichs ausgetragen. Der Pacours ist relativ lang. So an die 205 Kilometer. Dafür, dass er in Schleifen um die Stadt Fourmies ausgetregen wird und auch dort wieder endet, sind es relativ viele km für den Anlauf zu einem Massensprint. Das ist aber häufig so.. Aufgrund des relativ flachen Profils hatten die Ausreißer mal wieder keine Chance. Auch die 5 Schlussrunden a 11 km fördern so ein Unterfagen gerade nicht. So wundert es nicht, dass die zahlreichen Fluchtversuche nichts nutzten und der letzte der Mannen 1 anderthalb km vor dem Ende gestellt wurde. Nacer Bouhanni und Jasper Philipsen lieferten sich auf den letzten 200 m  ein Duell um den Windschatten von Pascal Ackermann. Bouhanni verlor den Kampf und flog in hoehen Bogen gegen die Bande.

Dadurch hatte Ackermann den Rücken frei und konnte noch vor der Ziellinie ausgiebig jubeln.

Ergebnis>>>>

 

Please follow and like us:
error

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

RSS
Follow by Email
Facebook
Twitter
YouTube
Instagram