Di. Nov 12th, 2019

Max Schachmann wird neuer Deutscher Meister auf der Straße

2 min read

Das Team Bora hangrohe hat heute bei den nationalen Meisterschaften der Radsportler einen ganz großen Schlag gelandet. In fünf Ländern der EU holten sie den Meistertitel.

 So waren Davide Fomolo in Italien, Juraj Sagan in der Slowakei, Schachmann in Deutschland, Sam Bennet in Irland und Patrick Konrad in Österreich erfolgreich.

Das Rennen in Deutschland auf dem Sachsenring wurde knüppelhart gefahren. Nur 15 Fahrer sahen das Ziel. Über 100 Fahrer stiegen aus. Die DNF Liste ist eine Dokumentation der Grausamkeit. Auch ein paar der ganz Großen hat es erwischt. Pascal Ackermann und Christian Knees zum Beispiel.

Was war da los in Sachsen? Nun wie sie vermuten, dirigierte das Team Bora hansgrohe eine Hitzeschlacht. Schon nach gut 60 Minuten waren 60 Fahrer aus dem Rennen verschwunden. Das ist wohl ein einmaliger Rekord. Nicht nur Veranstalter hatten keine Lust sondern auch die Fahrer nicht. Weiter ging es nach dem Motto, der letzte macht das Licht aus. Es gewann aber kein Erich. Einige der bekannten deutschen Fahrer wollten sich dem Diktat der Bora hansgrohe Mannschaft nicht geschlagen geben. Die Einsatzzentrale aber hatte wohl den Sturm auf Europa befohlen. Und so krochen überall in der ganzen EU die schwarzgrünen Radfahrer aus ihren Löchern und übernehmen das Kommando, wo sie konnten. Auf dem Sachsen Ring konnten sie besonders gut. Zu zahlreich war die Truppe der ersten Liga und zu zaghaft ihre Konkurrenten. Am Ende führten drei Bora’s  das Feld der verbliebenen 15 Fahrer an. Mit anderthalb Minuten Vorsprung vor dem nächsten. Das Nils Politt von Katusha Alpecin. Die drei Bora`s werden sich am Ende nicht groß gestritten haben. Max Schachmann fährt von den dreien zur Tour und der bekam dann das Trikot von seinen Mannschaftskollegen überreicht.

War das jetzt eine würdige deutsche Meisterschaft. Na klar doch, wir doch am Ende immer froh, wenn es in Deutschland noch Radrennen gibt.

Please follow and like us:
error

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

RSS
Follow by Email
Facebook
Twitter
YouTube
Instagram