Do. Nov 21st, 2019

Marcel Kittel: ” Ich bin frei.”

1 min read

Kittel hatte Mitte des Jahres seine Karriere vorzeitig beendet. Der deutsche Radsportstar hatte nach eigener Aussage keine Motivation mehr um  sein Training professionell durchführen. Natürlich gab es auch Spekulationen, ob Kittel nicht bei Katusha Alepecin am falschen Platz, beziehungsweise in der falschen Mannschaft war. Das ausgerechnet Erik Zabel dem Thüringer dann noch beim Aufbau seiner Leistung unterstützen sollte, hat sicher auch nicht zum Wohlbefinden von Marcel Kittel beigetragen. Man kennt seine Einstellung zum Thema Doping.

Trotzdem scheint Kittel nicht ganz vom Radsport lassen können. Beim Saitama Kriterium in Japan, dass von der ASO veranstaltet wird, war er als Botschafter anwesend. 

 Die Zeitung Cycling News nutzte natürlich die Gelegenheit um Kittel zu befragen. Er gab an, das er den Radsport nicht vermisse. Früher er hätte er sich mit seiner Einstellung zum Profisport sehr schwer getan. Es wäre für ihn schwierig gewesen sich nur auf den Sport zu konzentrieren. Jetzt sei er frei und könne sich ohne Sorge um die anderen Dinge kümmern, die ihn auch interessieren.

Interview Cyclingnews >>>>

Please follow and like us:
error

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

RSS
Follow by Email
Facebook
Twitter
YouTube
Instagram