Mo. Dez 16th, 2019

Juri Hollmann fährt 2020 mit Movistar

1 min read

Ich hatte ihn ja beim Münsterland Giro ein wenig bedauert. Da stand der junge Radsportler ein wenig bedröppelt  bei der Teampräsentation im Trikot von Heizomat auf dem Podium. Das war wahrscheinlich nur mein subjektiver Eindruck, denn ein paar Stunden stand er bei der Siegerehrung wieder auf dem Podium, Mit dem Scheck über 500 Euro für den besten Bergfahrer.

Dabei durfte er sich dann das Trikot von Alpecin überstreifen. Jenes Trikot, dass er bei der Deutschland Tour noch so stolz als Stagiaire getragen hatte. Kurz vor dem Start des Münsterland Giro hatte die Israel Cycling Academy bekannt gegeben, dass sie Katusha Alpecin übernimmt. Da waren erst mal die Träume von Hollmann von der großen weiten World Tour geplatzt.

Ich bin ganz ehrlich, ich hätte ihn beim Münsterland Giro ja kurz nach seiner Zukunft fragen können, wie ich das André Greipel gemacht habe, aber ich habe es einfach nicht übers Herz gebracht, so vor dem Rennen in einer frischen Wunde zu wühlen.

Mag sein, dass das Engagement von Hollmann beim Münsterland Giro die Spanier endgültig überzeugt hat, dass der junge Mann eine Verstärkung fürs Team sein könnte. Mag sein, dass es schon vorher feststand. Am Ende jedenfalls wurde als gut und Jury Hollmann wird in der nächsten Saison mit einigen anderen jungen deutschen Fahrern, wie Jonas Rutsch und Georg Zimmermann in der World Tour zu sehen sein.

Please follow and like us:
error

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

RSS
Follow by Email
Facebook
Twitter
YouTube
Instagram