Mo. Aug 19th, 2019

Radsport Journal Tourmann

Profi Radsport

Giro D’ Italia. Der Highway zum Skyway.

3 min read

Der Sieger darf dann heute sagen “I did it….” na sie wissen schon. Courmayeur wirbt ja mit schwer mit dem Skyway. Das ist eine Seilbahn rund um den Montblanc nach Chamonix nach Frankreich. In Bologna, zum Start des Giro, haben die Turistiker ordentlich Werbung für den Ort gemacht. Hab ein schönes Plakat abgestaubt. Hab den Mädels aber auch erzählt das ich den Mont Blanc mal alleine im Winter bestiegen habe. Es war März. Aber von Chamonix, bzw les Houches, aus. Courmayeur habe ich nie gesehen. Da waren Wolken drüber und mit dem Skyway bin ich nie gefahren. Damals hatte ich kein Geld dafür und dieses Jahr bin ich beim Giro ja schon hinter San Marino ausgestiegen. 

Die Jungs haben mal wieder Glück mit dem Wetter. In der Poebene regnet es, aber am Alpenrand bleibt es noch trocken. Nicht aber am Gavia. Da scheint es wieder zu schneien. Noch drei Tage.

50 km vor dem Ende des Rennens steht noch ein dicker Berg aus. 12 Fahrer haben einen Vorsprung von 1:22 Minuten. Die Jungs hatten schon einmal über drei Minuten. Mit dabei ist Gulio Ciccone, der wieder ernst was für sein Bergtrikot tut. Morgen hat er jedenfalls sicher.

Nico Denz vom Team Ag2R hat zwischenzeitlich seine rote Laterne abgegeben. Schade eigentlich, der Sieger der Herzen ist doch auch ein Titel. Wird sind aber in Italien, dass wird hier nicht so wie bei der Tour beachtet.

Auch heute gibt es keine Entscheidung. Die Favoriten hängen zusammen ab. Vorne fährt Caparaz von Movistar mit 1 Minute zu seinem Gunsten. Noch sind es 5 km bis Courmayeur. Jan Polanc vom Team UAE wird heute sein Trikot verlieren. Er liegt 7 Minuten zurück.

Die letzten Kilometer geht es leicht hoch. Eine Rollerstrecke, die keinem Fahrer richtige Schwierigkeiten auferlegt. Simon Yates versucht es trotzdem. Aber er kann Carapaz  nicht einholen. Carapaz kämpft um das rosa Trikot bis auf den letzten Meter. Für Carapaz ist  es nach seinem Sieg in Frascati der zweite Sieg beim diesjährigen Giro.Simon  Yates kommt als zweiter an und Carapaz wird das Rosa Trikot bekommen, da die Gruppe mit Roglic zu viel Zeit verliert. Am Ende sind es 7 Sekunden zu viel.

Ergebnis >>>>>

Please follow and like us:
error

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

RSS
Follow by Email
Facebook
Google+
Twitter
YouTube
Instagram