Dylan Groenewegen gewinnt die 1. Etappe der ZLM Tour

Die ZLM Tour wird hauptsächlich in den Niederlanden ausgetragen. Der Prolog war gestern in Yerseke. Den hat Tony Martin vom Team Visma Jumbo als 3. übrigens nicht gewonnen. Dass zwei Mannschaftskollegen auf den Plätzen eins und zwei vor ihm lagen, dürfte ihn wenig getröstet haben.

Ausnahmsweise führte die heutige Etappe von Bredene, das ist an der belgischen Küste zurück nach Heinkenssand, was ja bei Yerseke liegt. Die Etappe ist 198 km lang und laut Profil ohne nennenswerte Höhenunterschiede.  Doch geht sie unter der Schelde lang. Und da ich selbst des öfteren durch den Scheldetunnel gefahren bin weiß ich, dass es da ein wenig hoch geht. Aber es ist ja dunkel und gegenüber der Alp h´Huez, dem Berg der Holländer, ist das natürlich ein Fliegenschiss.

Also wundern sie sich nicht, das bei diesen Rennen die Sprinter das Sagen haben. Ausgenommen sei die dritte Etappe in Limburg auf den Spuren des Amstel Gold Races. Doch auch dort kommen die Jungs mit den endschnellen Beinen häufig mit über die Hügel.

Heute war es jedoch mal wieder flach und die Jungs kamen zusammen ins Ziel unter sprinteten es aus. Jedenfalls die meisten. Unter den Abgesprengten waren leider auch ein paar deutsche Jungens.

Vorher erheiterten vier Ausreißer das Publikum. Man hat ja daran gewöhnt, dass die Fernsehbulette jetzt gleich nach dem Start aufgeführt wird. Die Jungs wurden 4 km vor dem Ziel eingeholt. Ihre Namen seien trotz alle dem erwähnt.

Zuvor hatte Dylan Groenewegen von Jumbo Visma 12 km vor dem Ende noch einen Sturz. Der Niederländer nennt das valtpartej. Das hielt ihn aber nicht ab, das Rennen gegen starke Konkurrenz für sich zu entscheiden. Er ist auch der neue Führende in der Gesamtwertung.

Reden wir kurz vom Preisgeld das hier zu verdienen ist. Die Rundfahrt ist ein wenig unterbezahlt. Der Tourmannindex liegt bei 94 Euro. Das ist im Verhältnis zu anderen Rennen weniger.

Bei der Tropicale Amissa Bongo in Gabun liegt der Tourmannindex bei 244 Euro.

Tourmannindex= Preisgeld/ (Fahrer*Tage) 54400 / (115*5)

Ergebnis >>>>

Please follow and like us:
error

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

RSS
Follow by Email
Facebook
Google+
Twitter
YouTube
Instagram