Mo. Aug 19th, 2019

Radsport Journal Tourmann

Profi Radsport

Die Vuelta a San Juan ist entschieden

1 min read

Nach dem Sieg von Winner Anacona vom Team Movistar dürfen sich die  anderen Fahrer keine Aussichten mehr auf den Erfolg machen. Der Sieg geht an Südamerika. Julian Alaphlippe vom Team Deceuninck konnte in der Schlusssteigung am Alto Colorado  nicht mehr mithalten und verlor dort 57 Sekunden. Er rutschte auf den zweiten Platz ab und folgt nun Anacona mit 41 Sekunden. Die Stimmung bei Quickstep dürfte nach dem Vorfall mit Iljo Keisse ohnehin schlecht sein.  Dieser Sponsor hat sich im Gegensatz zu den anderen , wie Deceuninck, nicht zu dem Vorfall geäußert. Da will man die Sache offenbar aussitzen. Die Fahrer haben jedenfalls keine Motivation mehr.

 

Auf der folgenden Etappe, die eigentlich wieder mal was für die Sprinter war, fuhren drei Argentinier das Rennen alleine nach Hause. Anacona verlor  doch noch unerwartet  6 Sekunden, da er mit dem Hauptfeld ins Ziel kam. Da tat sich wohl eine kleine Lücke auf, die zufällig von Alaphilippe`s Team Kameraden Hodeg gelassen wurde.

Heute dürfte auf den letzten Runden in San Juan aber nichts mehr anbrennen.

 

 

 

 

Please follow and like us:
error

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

RSS
Follow by Email
Facebook
Google+
Twitter
YouTube
Instagram