Fr. Nov 22nd, 2019

Die Deutschland Tour startet

3 min read

Dieses Jahr geht es in Hannover los. Nachdem unser Redaktionsauto im Anschluss an die Rundfahrt von einer anderen Verkehrsteilnehmerin geschrottet wurde, war die Anfahrt nach Hannover noch das was man als busyness as usual bezeichnen könnte.  Man traut den anderen Verkehrsteilnehmern alles Mögliche zu, besonders, dass sie nicht Autofahren können. Da beruhigt es auch nicht gerade, dass die Vertreterkutschen mit Tempo 180 oder mehr und 10 Meter Abstand daher huschen. A2 oder A3, Ich kann da keinen Unterschied sehen.

Hannover ist schön. Ich habe zwar noch nicht viel von der Stadt gesehen und noch nicht wirklich mitbekommen, dass man hier das beste hochdeutsch sprechen soll, aber was ich gesehen habe, hat mir bislang gut gefallen.

Irgendwann ging die Show dann los. Ich war froh das wir uns im Hotel vorher kalt abduschen konnten., denn es war fürchterlich schwül. Kein Wetter zum Radfahren. Auf dem Balkon des neuen Rathauses von Hannover, das ziemlich alt ist, fanden sich ein Paar der Helden ein. Um sich fotografieren und sich den Wind um Ohren wehen zu lassen. Viele Hannoveraner waren da noch nicht dabei. Anschließend gab es  die Pressekonferenz, wo wie üblich die wichtigen Fragen gestellt wurden. Na, ja. Mit Dabei waren Lennard Kämna, Nibali, Ackermann, , Politt Buchmann und ein paar Bürgermeister und sportliche Delegierte. Nicht dabei war der Vorjahressieger Matej Mohoric.  Der hat mir bei der Polen Rundfahrt gesagt, das er diese für wichtiger hält. Dabei hat er aber verschwiegen, dass er gar nicht zur Deutschland Tour kommt. Schade eigentlich. Zwei der Erwarteten sind nicht erschienen, Nibali und Remco Evenepoel.

 

Die Aussagen von Pascal Ackermann entsprachen dem üblichen Laber. Kein weiß was und alle freuen sich. Nils Politt freute sich, dass er Vater geworden ist. Ist doch auch was. Lennard Kämna war mit seiner Tour de France zufrieden. Jetzt hätte er aber keine Form mehr und wolle nur in Erfurt ankommen. Nils Politt will die Tour gewinnen. Doch er hält die Konkurrenz für groß. Zum Schluss erschien noch Remco Evenepoel und wurde auch noch kurz intervierwt. Die wichstigste Frage war wohl nach der Aussprache seines Namens. Danach ließ auch Vincenzo Nibali von Bahrain Merida zu einem kurzen Interview herab.

Pünktlich zur Vorstellung der Fahrer erschienen auch die Hannoveraner. Und als die Nacht von Hannover begann, stand der Ort den großen Etappenorten der Tour de France nichts nach. Die Temperaturen waren leicht tropisch und wurde es noch ein wunderbarer Abend.

Ein kleiner Junge im Trikot der Bora hansgrohe Mannschaft hatte allerdings einen nicht so guten. Der Kleine wartete auf geduldig auf seine Helden. Alle Teams kamen an dieser Stelle vorbei, nachdem sie sich dem Volk präsentiert hatten. Und der junge Mann holte sich viele Autogramme von ihnen. Die Jungs von Bora hansgrohe kamen als letzte von der Bühne, doch ausgerechnet sie nahmen einen anderen Weg. Als ich ihm dann erklären musste dass er heute wohl doch nicht mehr seine Helden treffen würde, da war die Enttäuschung groß.

Vor der Nacht von Hannover, die sozusagen das Auftaktprogramm für die Deutschland Tour machte, gab es das Ausscheidungsfahren. Das bedeutete, nach jeder Runde schied der letzte Fahrer aus. Gut 25 Mann waren am Start. Alle gehörten zu Tour. Auch die großen Stars wie Thomas, Greipel, Geschke und Kwiatkoski waren dabei. Greipel, der Vorjahressieger schied als viertletzter aus. Am Ende blieben Wagner, Kwiatkowski und Geschke über. Geschke gewann dann die letzte Runde gegen den Polen.

Das war nur das Vorspiel für die Nacht von Hannover. Diese gewann Geraint Thomas von Ineos vor Nils Politt. Andrè Greipel wurde dritter.

Please follow and like us:
error

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

RSS
Follow by Email
Facebook
Twitter
YouTube
Instagram