Do. Dez 12th, 2019

Die deutschen Radsportkiddies fahren in Umag

2 min read
UMAG

Die Fahrt nach Umag. Irgendwie wie ist das aus meiner Jugend hängengeblieben. Jack London, der Seewolf, Teil drei des Fernsehvierteilers. Es hieß wohl auch nur Kurs auf Uma. Trotzdem geht so sofort die Melodie durch den Kopf.

UMAG

 

Der alte Kartoffelquetscher Harmsdorf ist ja nun schon lange tot. Die Jungs, die da nach Umag geschickt wurden, von ihren Nachwuchsmannschaften, werden ihn sicher nicht mehr kennen. War ja auch noch zu einer Zeit, als man noch zu den Nachbarn ging, um zu telefonieren. 

Als ich mir mal so ganz unverbindlich bei PCS Cycling die Ergebnisliste der Reise um Umag angeschaut hatte, war mir klar, dass kein Jungspund des deutschen Radsports heute auf heimatlichen Straßen unterwegs war.

Die waren fast komplett bei den Yugos. Sagt man ja heute nicht mehr. Aber hatten die nicht mal eine gefürchtete Nationalmannschaft und sehr beliebte FKK Strände? Und billig war der Urlaub.

Soweit ich das aus meinen Flaggenkenntnissen erkennen kann, liegt Umag heute in Kroatien und nicht in Slowenien. Aber nageln sie mich nicht fest. Und wenn sie da nackt rumlaufen wollen, ob das geht, weiß ich auch nicht so genau. Vielleicht ist der Gendarm von Tropez ja versetzt worden.

Heute wurde also wieder der Sechsteiler rund um Umag gegeben. Ursprünglich war das Rennen 80 km lang. Letztes Jahr steigerte man sich auf 141 km und dieses Jahr sind es  halt 161 km. Start und Ziel liegen bei Umag. Irgendwo in der Mitte kommt ein kleiner Hügel. Genau das Richtige für die Nachwuchsathleten.

Wie gesagt, wimmelt die Ergebnisliste von deutschen Fahnen. Ich hab mal nachgezählt. Insgesamt kamen 32 Fahrer aus Deutschland. Von 158 insgesamt. Das sieht man selten so im Ausland. Vielleicht haben die Eltern da doch noch ihre Erinnerungen weitergegeben.Jonas Koch

Auch das Team Heizomat war mit dabei. Jonas Koch war sicher froh, dass er dort nicht tätig werden musste und wieder für sein Team CCC in der World Tour mitfahren darf. Kurz vorher war der nun wegen Dopings belastete Stefan Denifl bei CCC wieder ausgestiegen und Jonas Koch vielleicht deswegen eingestiegen. Des einen Leid……….

Wenn ich mir allerdings die Ergebnisliste von oben anschaue, dann sehe ich wenig deutsche Farben. Anscheinend hat man das Rennen nicht ernst genommen oder man bereitet sich erst auf die Saison vor. Unter den besten Zehn sind nur zwei deutsche Fahrer, Niklas Märkl von Sunweb Development  auf Platz 6 und Marcel von Heizomat Radnet auf Rang 9. Für beide war es das erste Rennen in diesem Jahr.

Ergebnis <<<<<<

 

 

Please follow and like us:
error

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

RSS
Follow by Email
Facebook
Twitter
YouTube
Instagram