Fr. Dez 6th, 2019

Die 3 Tage von de Panne an einem Tag

2 min read

Es reizt ja wirklich. Man möchte sich fragen, warum machen die drei tage von De Panne an einem Tag. Haben die eine Panne. Nein, vermutlich haben die kein Geld und wollen den etablierten Namen der Veranstaltung nicht aufgeben. Dafür zählt es jetzt zur World Tour.

Aufgrund der örtlichen Gegebenheiten ist es ein Rennen für die Sprinter. Die Strecke ist nämlich potteben. Nur der Wind spielt  manchmal eine Rolle.

Doch dann spielt das Pech Schicksal.

25 km vor dem Ende gibt es eine Spitzengruppe. Die 6 Fahrer haben eine Vorsprung von rund einer Minute. Mit  dabei ist Jasha Sütterlin von Movistar.

 

Die Strecke aber ein wenig ruppig. Luke Durbridge bekommt das zu spüren, fährt unglücklich in einer Parklücke und verletzt sich schwer.

Der Tag ist 200 km lang. Der Start war in Brugge und in Zielort De Panne gibt es noch eine Extrarunde. 120 km vor dem Ende kommt es zu einem brutalen Sturz. Da werden einige Fahrer abgehängt.

Die Ausreißer werden  8 km vor dem Ziel eingeholt. Dann gibt es  einen Massensprint der restlichen Favoriten. Marcel Kittel ist nicht mehr dabei. Diesen Sprint entscheidet Dylan Groenewegen  für  sich. Zweiter wird Fernando Gaviria vom Team UAE.

Ergebnis >>>>>

Please follow and like us:
error

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

RSS
Follow by Email
Facebook
Twitter
YouTube
Instagram