Do. Dez 12th, 2019

Bettiol gewinnt die Flandern Rundfahrt

2 min read

Die Flandern Rundfahrt war heute mal wieder richtig spannend. Dank Bettiol. Die TV Experten rätselten lange, wer das Rennen wohl gewinnen würde. Es ging mal wieder 270 durch Flandern. Zum Ende reihten sich die Hellinge bei Oudenaarde aneinander. 100 km vor dem Ende wurde die Mauer von Geraardsbergen überfahren- Viele halten die Kapellmauer für den Namensgeber. Aber Leute die schon mal vor Ort gewesen sind, wissen das die Mauer unten beginnt, kurz nachdem man den Kanal Blaton Ath überquert hat. Eine Ausreißergruppe hatte sich schon vorher abgesetzt. In der Mauer teilte sich das Peloton. Eine Gruppe mit den meisten Favoriten setzte sich ab und holte bald  darauf die Ausreißer ein. Später schloss das Peloton unter starker Mithilfe von Mathieu Van der Poel wieder auf.

Gegen Ende bildete sich eine neue starke Gruppe. Albert Bettiol vom Team EF  Education First  fuhr 16 km vor dem Ende eine Attacke. Die anderen Favoriten gönnten sich nicht die Butter auf dem Brötchen und schauten sich seelruhig an. Da keiner mehr einen Helfer dabei hatte, wollte keiner sich für die anderen aufopfern. Verständlich. Bettiol machte an der Spitze sein Ding und gewann ohne große Probleme. Die DNF Liste bei diesen Rennen ist wie üblich groß. 40 bis 50 Fahrer sind am Ende nicht mehr dabei bei Vlaanderns Moiste. Viele andere radeln nur noch ins Ziel.

Ergebnis >>>>>

 

Please follow and like us:
error

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

RSS
Follow by Email
Facebook
Twitter
YouTube
Instagram