Do. Dez 12th, 2019

Nils Politt fährt im nächsten Jahr für die Israel Cycling Academy

1 min read

Lange Zeit war es  unklar. Nachdem die Israel Cycling Academy das Team von Katusha Alpecin aufgekauft hatte, sah es zunächst so aus, dass Nils Politt ohne Probleme nächstes Jahr in der World Tour mitfahren würde. Politt hatte noch einen einjährigen Vertrag mit Katusha Alpecin bis Ende 2020. Dann hörte man lange nichts. Nur dass ein Fahrer nach dem anderen von der ICA eingestellt wurde. Natürlich machte die Anwerbung von André Greipel die großen Schlagzeilen, aber auch Rick Zabel verkündete schließlich letzte Woche, dass er dabei sein werde. Nur Nils Politt hielt bislang bedeckt.

Nils Politt
Nils Politt in Hürth

Als einer der lokalen Favoriten zeigte sich der Hürther natürlich gestern beim Elite Rennen im Cyclo Cross bei der NRW Meisterschaft in Hürth. Zwar sagte er schon im voraus, dass nicht all zuviel von ihm zu erwarten wäre. Aber wenn die Jungens die Fahrradschuhe anschnallen und an der Startlinie stehen, dann wollen sie auch was zeigen. Am Ende wurde Politt Siebter.

Ich hatte die Gelegenheit ihn kurz vor dem Start zu fragen, ob er im nächsten Jahr für die ICA fahren würde. Natürlich erwartet man unter diesen Umständen nicht immer eine Antwort. Doch Nils Politt sagte ja. So können wir wohl davon ausgehen, dass er sich im nächsten im Trikot der ICA mit seinen Trainingskollegen Greipel und Zabel zeigen wird.

Please follow and like us:
error

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

RSS
Follow by Email
Facebook
Twitter
YouTube
Instagram