So. Okt 13th, 2019

Arctic Race of Norway. 1. Etappe

3 min read

Vier Etappen im Land der Wikinger. Das Rennen wird wieder am Polarkreis ausgetragen. Heute geht die Jagd über die Lofoten. 181 km stehen auf dem Programm. Hilly ist die Bezeichnung für die Etappe. Schaut man sich das Profil an, dann könnte man auch sagen sie wäre flach. Die zwei drei Bergwertungen sind jetzt nicht überwältigend und fallen kaum ins Gewicht. Am Ende wird es einen Massensprint geben.

Es gibt ein Paar , das ausgerissen ist. Die beiden haben einen Vorsprung von von ein paar Sekunden. Noch sind 150 km zu fahren.

Später bildete sich dann eine große Gruppe von 33 Mann. Die fahren mit 2 Minuten Vorsprung vor dem Feld.

Das Wetter ist besser als in Belgien, ein wenig kälter, doch die Straßen sind trocken. Mit dabei ist wieder Mathieu Van der Poel vom Team Corendon Circus. Der hatte letztes Jahr zwei Etappen gewonnen. Aber auch die anderen Favoriten wie Lutsenko von Astana und Groendahl Jansen.

Die Landschaft ist wirklich klassisch in Nordnorwegen. Man hat die ganz Zeit Peer Gynt im Ohr. Sieht man die Bilder im Fernsehen, so darf man dem Veranstalter zustimmen, dass die Etappe hügelig ist, Das offizielle Profil zeigt nun doch nicht jeden Anstieg. Am Ende werden einige Kilometer und Lachse zusammen kommen. Denn Norweger hier oben haben echt einen an der Klatsche. Überall laufen Leute mit riesigen ausgewachsenen Lachsen durch die Gegend. Auf einem Berg tanzt eine Frau in einem roten Kleid mit einem Lachs. Meine Damen Und Herren, ich bitte sie.

Auf den letzten Kilometern zerfällt die vordere Gruppe. Aber Mathieu Van der Poel hat heute Lust auf einen Massensprint. Steven Cummings von Dimension Data hat allerdings was dagegen und versucht es alleine. 4 km und 4 Sekunden bis Buffalo.

1 km vor dem Ende hat Cummings 10 Sekunden zu seinen Gunsten. Doch 200 m vor dem Ende greift Mathieu Van der Poel an, überholt den Briten und schießt den Lachs ab. Danny Van Poppel von Jumbo Visma versucht im Windschatten zu bleiben. Doch dabei bleibt es.

Ergebnis >>>>

Please follow and like us:
error

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

RSS
Follow by Email
Facebook
Twitter
YouTube
Instagram