Di. Okt 22nd, 2019

Bahrain Merida hat sich schon vor der WM von Rohan Dennis verabschiedet

2 min read

Ende, aus und kein Applaus. So sah der Tag nach dem Ende des Zeitfahrens für Rohan Dennis aus. Jedenfalls von Seiten Bahrain Merida`s.

Rohan Dennis hatte sich kurz vor dem Zeitfahren bei der Tour de France in Pau sang und klanglos von seinem Team verabschiedet. Seitdem kursierten natürlich die Spekulationen, zumal Dennis nicht mehr für sein Team in Erscheinung trat. Gerüchte sind die Küche von der sich viele Journalisten ernähren. So häuften sich die hätte, könnte und sollte Meldungen un der einschlägigen Presse. Ähnlich wie im Fall Katusha Alpecin. Da sollten eigentlich heute die Karten aufgedeckt werden.

Bahrain Merida verkündete jedenfalls heute, dass man Rohan Dennis schon Anfang September in die Wüste geschickt hätte und dass man jenes bisher verschwiegen hätte, um die Rad WM nicht zu stören. Jetzt wundert es auch keinen mehr, dass Dennis in eigener Tracht und mit eigenem Fahrrad Weltmeister wurde.

2017, als er noch mit Stefan Küng bei BMC unter Kontrakt war, fragte ich ihn nach seinem Sieg im Zeitfahren in Chams, wie er seinen Chancen der Tour de France sieht. Überraschenderweise sagte er mir, dass er dort in Düsseldorf gar nicht an Start gehen würde. Er schlug vielmehr seinen Schweizer Teamkollegen als Favoriten vor. Ich dachte erst. ich wäre schlecht informiert, denn die Kollegen reagierten nicht auf diese Nachricht. Der Mann fürs gelbe Trikot und keine Meldung in den Boulevard Medien. Die erwachten dann erst kurz vor dem Tourstart in Düsseldorf.

Dennis bestritt dafür die Vuelta. Doch auch hier beendete er die Rundfahrt einen Tag vor dem Zeitfahren auf der 16. Etappe. Da gewann bekanntlich Chris Froome. Die Abreise vor einen Zeitfahren, wo er als Favorit gehandelt wird ist für ihn also nicht ungewöhlich.

Für die Wüstenscheichs wahrscheinlich schon. Da laufen die Kamele ja auch nicht einfach vor dem Rennen weg. So hat Rohan Dennis wohl angekündigt, dass er die fristlose Entlassung nicht so ohne weiteres hinnehmen wird. Deshalb werden da noch einige Petrodollars fließen bis der Streit beendet ist. Spätestens Anfang Januar werden wir dann Rohan Dennis zu Hause bei der Tour Down Under im neuen Trikot sehen.

Please follow and like us:
error

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

RSS
Follow by Email
Facebook
Twitter
YouTube
Instagram